Montag, 23. November 2009

2012 - der Film - case study made in Hollywood


Natürlich konnte ich es mir nicht verkneifen, auch den neuen Katastrophen-Film von Emmerich anzusehen. 2012, die Mutter aller Katastrophen-Filme, hat gehalten was der Trailer versprochen hat. Äcktion "pur" würde Schwarzenegger sagen,  und auch für mich war es ganz und gar nicht "poor". Ich habe meinen Besuch nicht bereut...obwohl wir dazu aufgefordert wurden, siehe Bild ;-)

Die Handlung war soweit auch ok. Nun, ich bin an dem Thema 2012 schon länger dran. Deshalb wußte ich von vorn herein, auf was ich mich bei diesem Film eingelassen hatte. Insofern war es für mich nur eine "case study". Ich wollte sehen, was Emmerich, Hollywood und Sony zum Thema 2012 an Inhalt zu bieten hatten.

Hier mal eine kurze, technische Zusammenfassung des Films.  
  1. Neutrinos fluten die Erde
  2. Das Erdinnere fängt an zu kochen
  3. Das Magnetfeld der Erde kippt um, und die Pole verlagern sich.
  4. Es kommt zur totalen Erdkrusten-Verschiebung
  5. Infolgedessen Ausbrüche von Supervulkanen, Sintflut und eine Neuausrichtung der Kontinente.
Der Film kam ganz ohne Planet-X Szenario und ohne Außerirdische aus...

Viele gingen danach mit gemischten Gefühlen aus dem Kino. Manche vollkommen überfordert von der Story. Einige grübelten, ob an dem Thema was dran ist, und Wenige, ob man sich sogar Sorgen machen sollte. Ok so weit. Auch mir, mit dem echten Maya-Wissen ausgestattet, ging so Einiges wieder durch den Kopf. Zentrale Fragen die mich beschäftigen waren zB:

1.) Will ich sowas überhaupt erleben?
2.) Will ich soetwas überhaupt überleben?
3.) Und wenn ich das überleben könnte, vorallem wie?

zu 1.) In der letzten Zeit habe ich einiges von Armin Risi gelesen und wurde über die Zyklen unsers Daseins aufgeklärt. Ja, ich fand auch in diesem Film eine Bestätigung!

Es wird erfreulich zu sehen sein, wie eine Neue Welt geboren wird, und der krankhafte Eiter des Kali Yuga Zeitalters abgeworfen wird! Ich will das erleben!

zu 2.)  Armin gab mir viel Hoffnung, und neue Lebensenergie. Inspirierendes Wissen über uns Menschen und das Licht! Über unsere Herkunft, das Universum, über Liebe und Gott unseren Schöpfer. Mit all dem was ich nun weiß, kann ich laut und deutlich sagen, ja sogar beim Universum bestellen:

 Ja, ich will so eine Apokalypse überleben.

zu 3.) Nun, da für mich nun fest steht, dass ich überleben will, muss ich mich auch damit aktiv beschäftigen. Licht und Liebe darf ich nicht außer Acht lassen! Soll ich darauf zählen, dass Lichtwesen mich retten? Bin ich für die Lichtwesen dann würdig? Oder soll ich anders vorsorgen? In dem Film ließ man keine Zweifel darüber, dass sich alle Staaten, mit zur Verfügung stehender Technologie und ihrer militärischer Macht auf ihr Schicksal vorbereiten.  Das ist aber nicht nur im Film so. Es gibt enorme Bauvorhaben, wie schon in diesem Beitrag angedeutet.

Also was mach ich bloß, um überleben zu können, ohne auf die Dunkelmächte zählen zu müssen?

In dem Film war es nämlich inspirierend zu sehen, dass man eine Sintflut überhaupt überleben kann, ohne "verrückt" zu werden. Ist genau dieses Ereignis auch schon in der Bibel beschrieben worden, mit der Arche Noah? Mit Archen nämlich hat man den Naturgewalten im Film ein Schnippchen geschlagen. Können wir, kann ich mir, dies auch zu Nutze machen, oder gibt es andere Alternativen?

Ok, also da wären Algen...Fluggeräte anstatt Archen...und wie war das nochmal?? 30h oder 30 Tage? Mehr dazu aber ein anderes Mal - in kommenden Blog-Beiträgen ;-)

Alles nur Programm!
Euer Hot_Dog_Friend

Kommentare:

  1. Hallo HDF,

    vielen Dank für Deinen Artikel. Ich hatte auch vor einen zu schreiben, denn ich war den Film am 14.11 im Kino schauen. Ich empfand ihn jedoch als Schnulze, sehr unrealistisch, langweilige Handlung und nachdem ich mir Deine zur Verfügung gestellten Maya-PDF-Seiten durchgelesen habe (Danke nochmal...aber das Drunvalo sofort ne Preisliste anhängt, kam mir etwas spanisch vor), empfand ich ihn dann noch nebenbei als totalen Schrott. Vielleicht lags aber auch an mir, denn ich habe wohl immer irgendwie versucht einen Vergleich zwischen Film und PDF zu ziehen. Demnach könnte man sagen, dass auch der gute Herr Emmerich ein "Schmierenjournalist" ist...kein Witz...beim Film musste ich sehr oft an Earthlings Worte denken, vonwegen Hollywood, Hollywood, Hollywood. Und da gebe ich ihm recht, denn wesentliche Dinge wurden komplett ausser acht gelassen, außer das erzeugen von Angst. Ich sehe das Thema 2012 mittlerweile sehr locker. Soll doch eine Flut oder was auch immer kommen. Klar, ich werde mir vor Angst wahrscheinlich in die Hose machen, aber mal ganz ehrlich...wenn es kommt, kannst Du dann noch was dagegen machen? Wenn Du stirbst, wird es weitergehen. Menschen sollten anfangen an das positive zu glauben. Ich möchte keinen Moralapostel abgeben, aber schau Dir an, welche Werte für eine Vielzahl von Menschen ganz oben steht => materielle Dinge. Und ich habs im Urin...es ändert sich etwas.

    In diesem Sinne...Angst wegpacken, auf das positive konzentrieren, denn irgendwann geht Dein Körper aber nicht DU!!!

    AntwortenLöschen
  2. PS: Die für mich schönste Szene, war der Buddhist auf dem Himalaya, der RUHIG geblieben ist, obwohl ihn eine riesenwelle weggespült hat.

    AntwortenLöschen
  3. Danke. Bin mit Dir dacor! Ich habe es nur anders formuliert, weil ich den restlichen Müll verdränge :-) "Vergleiche zwischen den Lügen, dann kommst Du auf die Wahrheit" wird immer schwieriger...

    Für mich war die schönste Szene, dass die Welt *danach* in Ordnung und vollkommen friedlich ausgesehen hat. Ein echter Neubeginn!

    LG HDF

    AntwortenLöschen
  4. http://eltext.blogspot.com/2009/11/also-herr-leitner.html

    AntwortenLöschen
  5. hey G.S...was hat Leitner mit 2012 zu tun??
    Irgendwie findest Du nie die richtigen Post ;-) das fällt mir schon öfters auf....

    Leitner passt zum Beitrag über JB & ASR

    Nix für ungut
    LG HDF

    AntwortenLöschen
  6. stimmt

    - und das bleibt auch so bis ich rausgeworfen werde ;o)
    - hat ja auch den vorteil dass es leute lesen welche an 2012 interesse haben und an der diskussion über ASR und JB eher weniger

    - der instabilste zustand eines systems ist die absolute ordnung / der stabilste die vollkommene unordnung
    - ist nicht von mir / hat aber was ... ev. genau deswegen ;o)

    - außerdem betrachte ich das als den letzten rest meiner persönlichen freiheit ;o)

    AntwortenLöschen
  7. @G.S.
    Respekt. Geniale Ansage.
    Chaos verursachende Leserbriefe... ;)
    Meine Welt.
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe den Film gesehen und finde es schlimm das dieser nicht verstanden wird und es eine Empfehlung für diesen HollyWoodManipulationsmüll gibt.

    Die Technische Zusammenfassung aus meiner Sicht:

    1. Der Mord an Wissenschaftlern wird gerechtfertigt.
    2. Der Mord an Lady Di wird als Verschwörung abgetan.
    3. Die Elite, die es zu Überleben versteht besteht aus Schlipsträgern.
    4. Der Kommandant des Arche Noah Schiffs sieht aus wie der Kommandant der dunklen Macht aus dem Star Wars Filmen, hier soll eine Angleichung stattfinden.
    5. Das Privatleben der Oligarchen und Präsidenten wird Vermenschlicht, so dass wir Mitleid bekommen sollen. Unterbewusst subblimierte Botschaften. Genau wie:
    6. Arbeitet ruhig weiter, denn die Mächtigen und Reichen stecken ihr Geld in Schiffe um vielleicht auch dich zu retten.
    7. Wer die richtigen Gene hat ist Reich, hat Macht und schafft es darum auf das Schiff. (Man sieht die Queen und Merkel ;))

    Irgendwann sagt ein politischer Schlipsträger:
    "...wollen sie ihre Tickets zwei Chinesischen Arbeiter geben?...
    Die Wut des Politikers wird dann auch in der neuen Welt sein denn seine Ex-Frau nimmt er trotz Macht nicht mit. Die Rache gegen der Ex-Frau soll ewig währen.

    Mehrmals werden wir in dem Film erinnert das wir nur einmal leben ;)

    Dafür werden kleine Hunde gerettet.
    Ein dreckiges Tier was durch die Fleischkultur der Amerikaner, (es begann mit Lassie), auch hier in unserer Kultur als Rettenswert gilt.
    Keine Katzen, die sind zu frei wird gerettet.
    Nein, der unterwürfige Hund wird gerettet.
    Sublimierte Botschaft: " Seit unterwürfig, seit wie Hunde dann bekommt ihr eine Chance."

    Bei Emmerich werden abzuarbeitende Themen in eine Story gepresst die es umzusetzen gilt. Das ist alles was er kann.
    Welche Lobby finanziert oder unterstützt Filme wie diesen?
    Das sollte eine primäre Frage sein.
    Warum wird das Thema 2012 so verfälscht?
    Was dann gleich zu den Lesern dieses Blogs zielt: Ob hier wohl jemand Dieter Broers oder die Mayas wirklich verstanden hat?

    Der Film wird von Jugendlichen gesehen die an das Orakel HollyWood glauben. Menschen die Cola trinken und nach dem Film zu Mc-Bügerking gehen um etwas zu essen.
    Ihr tragt kritiklos diese Massenbeeinflussung weiter.
    Gebt Geld für diesen Müll aus und unterstützt diese Kultur der Manipulation.
    Diese amerikanische Angst-, Hass-, und Wutkultur wird hier kritiklos weiterverbreitet.

    Eure Ausrede werden die Artikel über D. Broers sein die ich hier finde oder das ich ein Moralapostel bin,
    Anonym wird mir mit einem Amen posten.

    Aber für diesen Müll gebe ich schon seit vielen Jahren schon kein Geld mehr aus.

    Es gibt Menschen die lesen die Blödzeitung nur wegen der Sportseiten.
    Ihr gebt Geld aus um euch verdummen zu lassen?

    Habt ihr alle keine Kinder oder Jugendliche in euren Familien?
    Wer so einen Artikel so kritiklos schreibt sollte sich über Moral und Ethik informieren.

    Ich spreche diesem Film keine Empfehlung aus.
    Gebt kein Geld für die amerikanische Manipulationsmaschine aus!

    AntwortenLöschen
  9. Und ein Frage noch:
    Sogar der Held läuft mit weissem Hemd, Schlips und Jackett über die Berge.
    Kennt einer einen Actionfilm in dem es mehr Helden mit weissem Hemd, Schlips und Jackett gibt?

    Die Wahren asozialen dieser Welt tragen Hemd, Schlips und Jackett !!!

    AntwortenLöschen
  10. @Earthling: Danke für Deinen Scharfsinn. wie ich schon schrieb, habe ich diesen amerik. Müll gedanklich ausgeblendet. Das habe ich mit dem krankhaften Eiter des Kali Yuga gemeint...;-)

    LG

    AntwortenLöschen

!!!------------------------------------------!!!
Vor einem Kommentar bitte den Beitrag
Ethik und Moral lesen. Vielen Dank
!!!------------------------------------------!!!