Freitag, 20. November 2009

Stuttgart - Bildungsdemo - 21.11, ab 14:30 Hauptbahnhof!


So kann es nicht weitergehen! Unsere Studenten sind es einfach satt! Schon über 50 Unis wurden nun besetzt!

Zuerst brachten uns die westlichen Regierungen "Anschläge unter falscher Flagge" um uns so richtig gefügig zu machen. Dann den "War on Terror", mit all seinen Kriegen und Lügen um die Menschheit gegeneinander auszuspielen. Um die Angst aller Menschen weltweit aufrecht zu erhalten, werden weiter viele Milliarden in unnötige Angriffskriege verpulfert, ohne Rücksicht auf Verluste. Alles und jeder wird vergiftet. Amerika hat unsre Gesellschaft ausgehöhlt und macht die Menschen sukzessive kaputt. Unser Bildungssystem wurde korrumpiert und die Menschen gehen vor die Hunde.
Die amerikanischen ISO9001 Heuschrecken sind über unser Buildungssystem hergefallen und brachten uns Bachelor, skandalöse Studienzeiten und immer mehr unnötigen Stress. Unser Bildungssystem bleibt auf der Strecke. Zb habe ich gestern erfahren, als ich mich von dem Bildungsstreit persönlich überzeugt hatte, dass der Tiefenhörsaal der Uni Stuttgart nur über einen Internetanschluß mit 16k DSL verfügt. Somit ist nicht mal eine Liveübertragung der Uni Besetzung ins Internet möglich!

Das ist eine Infrastrukturausstattung wie in einem gewöhnlichen privaten Haushalt! Wo geht um Gottes Willen geht unser ganzes Steuergeld hin? Offensichtlich in  Kriege ...


Schluß mit "Fastfood Bildung"! AK-Bildung fordert:
  • Sofortige Umgestaltung des Bachelor-Master-Systems, als ersten Schritt Master für alle Bachelor- AbsolventInnen ermöglichen
  • Weg mit den Plänen zur Umstrukturierung der Universität Stuttgart!
  • Gute Bildung für alle statt Eliteförderung und Exzellenzcluster
  • Für freie Bildung ohne Studiengebühren
  • Selbstbestimmtes Lernen und Leben statt starrer Zeitrahmen, Leistungs- und Konkurrenzdruck
  • Öffentliche Finanzierung des Bildungssystems ohne Einflussnahme der Wirtschaft u.a. auf Lehrinhalte, Studienstrukturen und Stellenvergabe
  • Demokratisierung und Stärkung der Mit- und Selbstverwaltung, Mitbestimmung und Mitgestaltung der Lehrinhalte.
  • Selbstverwaltete Räume in Hochschulen
  • Keine Kürzungen im Bildungsbereich



Auch steht an der Uni Stuttgart eine Reform an, die aber bisher als Verschlussache gesehen wird. Wo gibt es denn sowas? Geheime Vorhaben mit wirtschaftlichen Interessen, rund um das Campusgelände Stuttgart? Agenda 21 lässt grüßen! Wird das Uni-Gelände etwa veräußert, um etwas Anderes zu bauen??


Nein Danke! Im Rahmen des Bundesweiten Bildungsstreiks 2009 findet daher morgen, am Samstag dem 21.11.2009, eine landesweite Demonstration für freie Bildung in Stuttgart statt.

Beginn ist 14:30, gestartet wir ab dem Stuttgart Hauptbahnhof!

Alles nur Programm :-)
Euer Hot_Dog_Friend hält Euch allen die Daumen, dass den Forderungen nachgegeben wird!

Kommentare:

  1. Studentendemo 2009.
    Ist das ein Beitrag zum Thema Humor?

    Den Studenten geht es doch nur um das Geld.
    Auch fesche BWLer werden kräftig demonstrieren ;)

    Pädogogik studieren und dann freiwillig eine Klassen mit 30 Kindern unterrichten, da mucken die Studenten heute doch nicht mehr auf...
    Ein bisschen Kohle, schnöder Mammon und schon ist die intellektuelle Pisaelite wieder still.

    Aber die Studenten werden schon bald wieder still sein, denn Futter naht:
    Mehr BAföG ab dem 1. Oktober 2010
    http://www.tagesschau.de/inland/bafoeg108.html
    Bafög soll im Oktober 2010 steigen
    http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,662422,00.html

    Wollen wir wetten, dass wir ab nächster Woche nichts mehr von den Studenten hören?

    Schliesslich müssen sie sich voll darauf konzentrieren dass die Erde eine Scheibe ist. So wie der Professor es vorgibt...
    Und das mit Geld Wissen zu erlangen ist und das mit Geld die Welt zu retten ist...
    (In welchem Jahrtausend leben wir???)

    Hoffentlich regnet es wenigstens...
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Sorry, ich habe mich verschrieben.
    ...fesche BWLer/innen wollte ich sagen.
    Nur damit nix unklar ist...
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Dass mit Geld die Welt zu retten ist, ist nicht möglich, wohl aber, dass mit Geld diese zu zerstören möglich ist. Also lass uns bitte das Geld der Kriege abziehen, und dies wenigstens in unsere Jugend hier stecken!

    Klar muss das dann vernünftig sein....

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Geld hat unsere Welt zerstört!
    Geld hat alle unseren guten Werte zerstört!
    Geld hat Familien zerstört!
    Geld hat echte Bildung zerstört!

    Und Geld in dieses Bildungssystem stecken?
    Damit noch mehr Schwachmaten produziert werden die dir erklären das die Erde eine Scheibe ist?

    Weit mehr über 90% der Studenten kommt aus der höheren Einkommenschicht und es geht doch nur noch um Karriere bei denen.

    Sonderschule, Hauptschule, Realschule und Gymnasium.

    Da es der Pisaelite doch nur um ihren eigenen edlen Hochschulpopo geht, sollen die Studenten doch in Zeitarbeitsfirmen ihr Zubrot verdienen.

    Sollen doch von mir aus alles privatisiert werden und auch die Studiengebühren können für diesen Schwachsinn gar nicht hoch genug sein.

    Habt ihr schon mal einen Sonder-, Haupt- oder Realschüler für mehr Geld demonstrieren sehen?

    NIE WIEDER GELD FÜR BILDUNG !!!

    Bildung gibt es kostenlos im Internet.

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Und die 16k DSL-Leitung sollte man sofort kappen. Die Studenten können doch eh nichts anderes als Computerspielen und Shopping und Facebook und Twitter und mein absoluter Liebling;)
    StudiVZ

    In Stuttgart finden heute die Paralympics des Bildungssystems statt !!!

    Das musste noch sein...;)
    LG

    AntwortenLöschen
  6. ok, hast ja Recht... Geld verdirbt einfach alles :-(

    LG HDF

    AntwortenLöschen
  7. Lieber HDF, ich erfahre immer öfter, dass andere Gruppierungen das gleiche wollen wie wir. Auf folgendem Bild der Stuttgarter Nachrichten ist zu lesen "Kriege sabotieren, Kapitalismus überwinden." - Hier muss noch mehr gehen, als eine einzelne Demo. (Am Freitagmittag war ich nochmal in Stuttgart.) Deshalb finde ich es klasse, dass z. B. einer der Stuttgarter Studenten einen Vortrag über Schweinegrippe- impfung organisiert und das mit großer Mehrheit und viel Beifall angenommen wurde. Ich hoffe, die Stuttgarter werden ein alternatives (Vortrags-), (Diskussions-) Programm auf die Beine stellen und können dann auch mit der Kritik umgehen, die die Öffentlichkeit dazu ohne Zweifel abgeben wird. (Der erste Vortragsredner wird vom VS beobachtet, bla bla.)

    AntwortenLöschen
  8. P.S.: Das Foto...
    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/media_fast/626/hrshs_1702.JPG

    AntwortenLöschen
  9. Danke R.!

    *Das* Stuttgarter Vortrags- und Diskussionsforum haben wir bereits gegründet!

    http://stammtischstuttgart.de/

    Wir treffen uns jeden Donnerstag am 19.00 im Cafe Nil!

    LG HDF

    AntwortenLöschen

!!!------------------------------------------!!!
Vor einem Kommentar bitte den Beitrag
Ethik und Moral lesen. Vielen Dank
!!!------------------------------------------!!!