Dienstag, 27. April 2010

Let's educate ourselfs, so that it never can happen again

Jesse in verbaler Bestform :-)

Alles nur Programm :-)
Euer Hot_Dog_Friend

Sonntag, 25. April 2010

DANKE - DANKE - DANKE

Bei all diesen fürchterlichen Meldungen (Euro geht baden, die Grauen landen, wir werden bald zu Asche, ...usw) ist es mal wieder angesagt, dass wir hier für ein wenig für positive Stimmung sorgen!

Dieses Wochenende war einfach spitze. DANKE - DANKE - DANKE

Alles nur Programm :-)
Euer Hot_Dog_Friend

Freitag, 23. April 2010

Polnische Elite doch exekutiert????

Dieses Video mit den Schüssen direkt beim Absturzort kennen sicher die Meisten von Euch....doch kennt ihr auch die Erklärungen dazu??

Überall bewegen sich Personen die wahrscheinlich keine Rettungkräfte sind (denn Rettungskräfte schiessen nicht...), die man ohne diese Erklärungen im Video gar nicht mit blossem Auge erkennt...

This story just gets stranger and stranger! And to make it even stranger:
Brasschecktv.com meldet per Email nun sogar, dass Derjenige, der dieses Video gemacht hat, nun auch tot ist!!!

Alles nur Programm :-o
Euer Hot_dog_friend

Mittwoch, 21. April 2010

Die perfekte Ausrede

credit to glasklar

 
Der nicht erst seit wenigen Tagen aktive Vulkan könnte eine perfekte Ausrede sein… es hat ca. einen Monat gedauert, bis die Mächtigen der Welt sein Potenzial erkannt haben:
 
Die ach so hochkonzentrierte und gut sichtbare Vulkanasche eignet sich bestens um die Schuld am globalen Systemversagen von sich selbst abzulenken auf die Natur der Erde…
 
Alles was gebraucht wird, ist eine Ausrede um das schon kollabierende System weltweit möglichst kontrolliert herunter zu fahren. Gleichzeitig sollte es so aussehen zu lassen, als sei man nicht selbst schuld…
 
Danach hofft man, wieder neu starten zu können und (weil ja nicht das System, sondern die Natur schuld war) ungeniert so weiter machen zu können wie alle Jahrhunderte vorher auch.
 
Die Mächtigen dieser Welt haben nämlich auch selbst schon lange erkannt:
 
  1. Das Weltfinanzsystem und damit auch das globale, auf Schuldgeld basierende Wirtschaftssystem steht unmittelbar vor einem nicht mehr aufzuhaltenden Kollaps, der auch die Schuldigen erkennbar machen wird!
  2. Der Klimaschwindel ist entlarvt. Damit scheiterte letztendlich auch die globale Parallelinstallation des CO2-Zertifikathandels als 2. Säule, die auch angelegt war, um Verwerfungen im Finanzsystem kompensieren zu können.
  3. Die Option Weltkrieg ist auf Grund der vorhandenen Atomwaffen nicht mehr verfügbar und würde nach erfolgter Wertevernichtung ein neues Wachstum auf alter Basis unmöglich machen, da niemand garantieren kann, das in einem weltweiten Konflikt wirklich keiner auf den atomaren Knopf drückt.
  4. Die derzeitigen Kriege gegen den Terrorismus sind zum Einen als Kriege um Energieressourcen entlarvt worden und zum Anderen steht deren Finanzierbarkeit auf wackligen Füßen, weil der Zusammenbruch des Finanzsystems schneller naht, als das Ende dieser Konflikte.
  5. Alle bisherigen Angst-Szenarien waren nur Ablenkungen vom eigentlichen Systemversagen (angebliche Pandemien, Terror, Destabilisierung von Wirtschaftsräumen, Nahrungsmittel- und Energiekrisen, iranische Atomwaffenhysterien, usw. usw. …) … diese Szenarien können das eigentliche Problem und die Schuldigen bald nicht mehr verdecken!
 
Was also benötigt wird, ist ein Auslöser der einen Dominoeffekt erzeugt und die Möglichkeit bietet, das System herunterzufahren, ohne das die Selbstinszenierung dieses Vorganges auffällt. (Literatur dazu: Naomi Klein „ Die Schockstrategie“)
 
Ein Flugverbot ist ganz einfach durchzusetzen, dafür braucht es nur eine Hand voll Leute, keinen Weltklimarat, keine Weltkonferenz sondern nur wenige unbewiesene Computermodelle deren schlüssige Widerlegung Wochen braucht und eine Regierungsanweisung an die Flugsicherungsbehörden.
 
Die Auswirkungen eines wochen- oder gar monatelangen Flugverbotes je nach Wetterlage in Europa oder bald in Nordamerika greifen in nahezu alle globalisierten Wirtschafts- und Produktionskreisläufe massiv ein. Alle durch die bisherige Krise ohnehin angeschlagenen Wirtschaftszweige bzw. Unternehmen werden mangels Liquidität oder Kapital zur Krisenüberbrückung bei weiterlaufenden Kosten sehr schnell in existenzielle Probleme kommen oder sogar ganz zusammenbrechen.
 
Am Ende bleiben wenige globale Monopolkonzerne übrig, deren Wirtschaftskraft dann die Welt und die Menschheit vor der bösen Natur rettet… die perfekte neue Weltordnung, die auch noch klaglos akzeptiert wird, weil ja die Natur daran schuld ist!!!
 
Fazit: Der Vulkan ist willkommener Anlass! Wofür? Das wird sich bald zeigen!

Alles nur Programm:-(
Euer HDF

 

Sonntag, 18. April 2010

Schönstes Wetter seit 20 Jahren - Eurocontrol macht's möglich


Danke liebe Eurocontrol!

Durch die Flugsperre, aufgrund des Vulkanausbruchs in Island, gab es hier in Stuttgart m.E. das schönste Wochenende seit 20 Jahren .

Der Himmel war so schön blau und ruhig, so wie der liebe Schöpfer für uns das Wetter eigentlich vorgesehen hatte.










Das war so schön, dass ich mich glatt daran gewöhnen könnte....



ok, daher bin ich auch zukünftig für:
  • zwei flugfreie Wochenenden pro Monat
  • und für einen autofreien Tag pro Woche
Ihr auch??

Alles nur Programm :-)
Euer Hot_Dog_Friend

Freitag, 16. April 2010

Die Neue Weltordnung ist tausende Jahre alt!

In meinen Nachforschungen über die neue Weltordnung (NWO), über den "angeblich" teuflischen Plan, der uns von verschiedenen US Politikern und auch EU Politikern verkauft wird, kommt man nicht an der Pyramiden Symbolik um her.
Wusstet Ihr, dass es angeblich 80.000 Pyramiden auf unser Erde geben soll?

Pyramiden sind auf allen Kontinenten zu finden!  Und die mystische Symbolik ist uralt - Mehrere Tausend Jahre! So hat man auch eine besondere, kleine, schwarze Pyramide gefunden, die auf der Unterseite das Orion Sternenbild zeigt, mit Schriftzeichen, die übersetzt lauten könnten "The sun of the creator comes".

Just diese Pyramide, mit exakt den 13 Stufen und dem Auge, findet sich an der Dollernote wieder. Wie konnten die Gründerväter der USA diese eine Pyramide kennen, obwohl jene Pyramide erst in den 90'er Jahren gefunden wurde? Es liegt auf der Hand, dass die Gründer damals 1776 schon beeinflusst waren.

Hier meine kurze Zusammenfassung:


Überall sind diese Zeichen zu finden, die solche Artefakte zieren. Das heisst, dass einmal eine global Zivilisation exisitierte, die älter als 6000 Jahre alt ist, also noch vor Sanskrit existierte, und eine globale Schriftsprache hatte. Sozusagen eine globale Weltordnung!

Wisst Ihr was das heißt? Die angeblich "Neue Weltordnung" ist eigentlich die "Alte Weltordnung".  Es scheint, dass sich über tausende Jahre eine repilliode Kultur (siehe die anderen Artefakte im vollständigem Video) gehalten hat, die bis in die heutige Weltpolitik und wohl auch in unsere DNA verflechtet ist!

Das vollständige, längere Video gibt es hier

Alles nur Programm :-)
Euer Hot_Dog_Friend

Montag, 12. April 2010

60% Kerosin-Einsparung - leider nur für die Militärs


Fragt Ihr Euch auch, wo unser ganzes Geld hingeht???
Nun, in "Black OPs" wie diese Entwicklungen hier...

M.E. ein sehenswertes Fernsehprogramm (als Ersatz :-))


Hier nun als download

  • Treibstoff Einsparungen um 60%...
  • Tarntechnologie...
  • Interessant ist auch das chart "Crypto clearance...." woraus hervorgeht, dass der US Präsident nur Zugang bis zum Mittelfeld der Geheimhaltungsstufen hat. Somit is klar, warum Obama offiziell keine Ahnung über Ufo-Technologie hat ;-)

Alles nur Programm :-)
Euer Hot-Dog-Friend

Samstag, 10. April 2010

Die Nonnen schlugen ihn, die Patres beschmierten ihn mit Kot

Missbrauch? Was Beat Faller als Kind in einer Thurgauer Klosterschule (Schweiz) durchlitt, war Folter. Jetzt redet er erstmals über seine Qualen, und über seine Rettung.

Er kann nicht mehr schlafen und will nicht mehr schweigen. Seit Missbrauchsopfer über ihre Erlebnisse öffentlich reden und die katholische Kirche darauf mit Schweigen, Vertuschen, Verharmlosen und Unterstellungen reagiert und nachdem der Papst an Ostern nicht einmal ansatzweise den Eindruck vermittelte, die Schuld seiner Kirche eingesehen zu haben: Da will auch er endlich erzählen, was mit ihm passiert ist.


Beat Faller, wie wir ihn nennen möchten, ist ein stattlicher Mann Mitte siebzig. Er spricht konzentriert und genau und nennt die Dinge beim Namen. Manchmal lacht er sogar. Aber immer dann, wenn er an die Zeit in der Thurgauer Klosterschule zurückdenkt, merkt man ihm an, wie sehr er sich beherrschen muss. «Ich spüre nur noch Hass», sagt er während des Gesprächs; er sagt es mehrmals.

Weiterlesen im schweizer Tagesanzeiger
 
Alles nur Programm :-(
Euer Hot_Dog_Friend
 
PS: Ich greife alle Kirchen an! Bin ich gegen Religion? Nie und nimmer! Niemals! Aber gegen alle kirchlichen Organe! (Zitat v. Bill Cooper)

Donnerstag, 8. April 2010

Mikrotechnik bereits vor 300.000 Jahren?

Anfang der 90er Jahre fanden Goldsucher östlich des Ural-Gebirges in Rußland winzige technisch anmutende Artefakte. Die meist spiralenförmigen Gegenstände bestehen aus verschiedenen Edelmetallen, die größeren aus Kupfer, die kleinsten aus den seltenen Wolfram und Molybdän. Die Größe der Fundstücke variiert von maximal 3 Zentimeter bis 0,003 Millimeter. Mit Analysen wurde die Russische Akademie der Wissenschaften in Syktywkar (der Hauptstadt der vormaligen Autonomen Sowjetrepublik Komi), ebenso die in Moskau und in St. Petersburg betraut, sowie ein wissenschaftliches Institut im finnischen Helsinki. Die mikroskopisch kleinen Produkte lassen an hypermoderne Steuerelemente denken, die in mikro-miniaturisierten Apparaturen ihren Dienst versehen. Diese Technik steckt heute noch in den Kinderschuhen, verfolgt jedoch hochgesteckte Ziele. So wird u. a. an die Konstruktion von Mikrosonden für den medizinischen Einsatz gedacht, z. B. für Operationen im Inneren der Blutgefäße. Das Unfaßbare: Geologen gestehen den mysteriösen Objekten ein Alter zwischen 20 000 und maximal 300 000 Jahre zu! Und selbst wenn es "nur" 1000 oder 100 Jahre wären, stellt sich die Frage: Wer um alles in der Welt war zur Anfertigung solch super-filigraner Mikrotechnik fähig, die wir in unseren Tagen gerade erst zu realisieren beginnen?


Fundorte: 1991 bis 1993 nahe der Flüsse Narada, Kozhim und Balbanju sowie an zwei Bächen mit Namen Wetwisty und Lapchewozh am östlichen Rand des Ural-Gebirges durch Goldsucher. Alter: zwischen 20 000 und 300 000 Jahre.

Das alles gibt es bei Klaus Dona von http://unsolved-mysteries.info/ zu bewundern! Ein Rundgang in seiner virtuellen Ausstellung lohnt sich!!!

Alles nur Programm :-)
Euer Hot_Dog_Friend

2010 GA6 verfehlt knapp die Erde

Der etwa 22 Meter durchmessende Asteroid 2010 GA6, der erst vor Kurzem endeckt wurde, fliegt heute Nacht, 23:06 GMT knapp an der Erde vorbei.

Der Brocken wurde erst am Dienstag vom Near-Earth Object Observations Program, a.k.a. Spaceguard, genauer gesagt dem Catalina Sky Survey bei Tucson, Arizona, entdeckt.

Knapp heisst in dieser Grössenordnung 359.000 Kilometer, also etwa 90 % der Mondentfernung. Das ist nicht viel....


Don Yeomans vom NASA Near-Earth Object Office am Jet Propulsion Laboratory in Pasadena, California hat dazu beruhigende Neuigkeiten für uns: “Vorbeiflüge von erdnahen Objekten innerhalb der Mondbahn finden alle paar Wochen statt”.

Hier der Nasa Artikel

Also, weiter arbeiten und Zinsen zahlen....

Alles nur Programm :-)
Euer Hot_Dog_Friend