Sonntag, 27. Juni 2010

Meine persönliche Inspiration durch Vuvuzelas :-)


Etwas Positives hat diese WM für mich: Die Vuvuzelas.

Vor Wochen hat mal einer meiner Nachbarn hier am Lande laut vor sich her getrötet und mich mit seinem Lärm belästigt, ohne dass ich ihn oder seine Tröte gesehen habe.

Damals hab ich mir noch gedacht: Mann, was ist denn das für ein lautes Ding?? Sowas hab ich ja noch nie gehört. Muss dieser Lärm sein??

Nun, jetzt bei der WM hab selbst ich (ich gucke weder Fernsehen noch bin ich Fussball interessiert) mitbekommen, dass diese Vuvuzelas diese lauten Tröten sind. 

Wirklich erstaunlich, wie laut diese Dinger sind. Ganz ohne Gaspatrone oder andere, technische Hilfsmittel, bringt dieses Ding ohrenbetäubene Töne hervor.



Nun, ich frage mich, wenn so eine irre Verstärung mit Tönen funktioniert, was würde das für einen Bewußtseinsverstärker oder Emotionsverstärker bedeuten?? Wenn das für die eine Frequenz funktioniert, dann sich auch für andere, höhere Frequenzen.


Hier steht: "Philip Corso, beschreibt in seinem Buch The Day After Roswell (Der Tag nach Roswell) detailliert, was er denkt, wie dieses Raumschiff, das er gesehen hat, funktionierte. Er verstand, dass diese Schiffe funktionierten, indem sie das Bewusstsein des Piloten verstärkten. Es war ihr Bewusstsein. Es war ihre Fähigkeit zu reisen und sich zu superpositionieren, gleichzeitig an verschiedenen Orten zu sein, welche vom Schiff verstärkt wurde, und dass in Wirklichkeit alle diese Fähigkeiten grundsätzlich mit dem Bewusstsein der Wesen selber verbunden war.

Herr, schmeiss Hirn vom Himmel, damit wir von nun an diese Vuvuzelas für unsere Bewußtseinverstärkung verwenden...

Alles nur Programm :-)
Euer Hot_dog_friend

Kommentare:

  1. Ein interessanter Beitrag!
    Mal abgesehen davon, daß ein(e?) Vuvuzela ursprünglich eine Penis-Umhüllung war und an selten gewordenen Orten auf dem Planeten wohl noch ist - finde ich die Idee mit der Bewußtseins-Verstärkung und dem Bewußtsein als Hauptantriebskraft nicht nur für Fortbewegungsobjekte sehr ansprechend!
    Dachte übrigens erst, die reden von "UweSeelers" ... und in Vuvuzela klingt für uns auch irgendwie das Wort "Seele" mit - vielleicht mögen wir die Dinger deswegen irgendwie doch ... weil wir unsere nicht mehr erkennen können.
    Was mit besonders gut gefällt bei dieser WM:
    Hooligans - haben sich selbst überlebt bei einer deratigen "deutschen Multi-Kulti-Nationalkmanschaft".

    AntwortenLöschen
  2. @ Sati

    Da scheinst Du aber etwas ganz gewaltig zu verwechseln, denn Vuvuzelas wurden genutzt, um bei Kriegerischen Auseinandersetzungen mit anderen Stämmen viel Lärm zu machen, was ganz offensichtlich der Psychologischen Unterstützung dient.
    Das hat man in anderen Zeiten und Ländern auch mit Trommeln gemacht ( Japan, China)oder mit Hörnern...
    Aber keiner davon hat es als Penisumhüllung benutzt - die wird nämlich nur von ganz bestimmten Stämmen in Afrika benutzt.

    Was Du meinst, nennt sich Koteka.
    Gib es mal als Suchbegriff bei Google ein... :-)

    @ HDF

    Die Vuvuzelas haben noch einen kleinen Trick, um die Töne zu verstärken ( den Trick hat man benutzt, um die Vuvuzelas hier in Europa leiser zu machen) - einteilige Vuvuzelas sind deutlich lauter als die hier erhältlichen 3-teiligen.

    AntwortenLöschen
  3. Ne, keine Verwechslung ... kannst du googeln, wenn du möchtest. Sag ich - als Trommlerin ... ist aber nicht wirklich wichtig. Es ging ja um Bewußtseinsverstärkung. Wie es für Trommeln und Rhythmen diverse Namen gibt auf dem Planeten - gibt´s das vielleicht auch für diese Tüten?

    AntwortenLöschen

!!!------------------------------------------!!!
Vor einem Kommentar bitte den Beitrag
Ethik und Moral lesen. Vielen Dank
!!!------------------------------------------!!!