Samstag, 27. November 2010

Das beste Deo der Welt

Wir brauchen Lösungen die (fast) kein Geld kosten. Nur so können wir dieses System schlagen. Wieviel gebt ihr für Kosmetika von der Pharma-Mafia aus? Ich jedenfalls immer weniger...

Eine super Deo-Lösung die auch bei mir im harten Alltag bestens funktioniert hat Mr. Fernsehkritik für uns gefunden:


Das Zeug wirkt echt nachhaltig! Ein echtes mehr als 24h Deo!!

Alles nur gutes Programm :-)
Euer HDF

Kommentare:

  1. Hallo HDF
    hast Du auch eine alternative fuer die Zahncreme ?
    Ich meine mich zu erinnern ,das Natron auch zum Zaehneputzen gut ist ,bin mir aber nicht mehr sicher .

    lg
    Helga

    AntwortenLöschen
  2. Hi Helga, ja. Mixe Salz (Himalaya Kristallsatz), Kaiser Natron, wen Du willst auch Öle zu einer Pasta. Es gibt nicht's besseres als eine basische Salzcreme. Salz nimmt sogar stärkste Zahn-Schmerzen!! Das Natron mach nachhaltig basisch (wichtig gerade für die armen Fleischesser)...

    LG HDF

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Hot dog
    mit Ölen is tda olivenöl gemeint ?

    Himalaya salz ,mal schauen ob ich das hier bekomme .

    Fleischesser bin ich ja zum glueck schon seit 18 Jahren nicht mehr , aber ich weigere mich ,diese Fluor Zahnpasta zu nehmen .

    Nur habe ich da noch nicht so die Alternativen fuer gefunden

    Wenn ich dann nachfrage ,auch wenn es dumm erscheint ,bitte nachsehen .:-)

    lg
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Helga,

    guck hier: http://www.weleda.at/nc/naturkosmetik/zahnpflege/produkte/salz-zahncreme/

    LG HDF

    AntwortenLöschen
  5. @ sternenstaub

    Du kannst auch ganz einfach nur Meersalz nehmen, das geht sehr gut - etwas gewöhnungsbedürftig, aber ganz ausgezeichnet.

    AntwortenLöschen
  6. Danke Euch Beiden .
    Werde das auf alle Faelle nun probieren -
    lieben Gruss
    Helga

    AntwortenLöschen
  7. Ich benutze ganz selten kollodiales Silber als "Deo".
    Aber als Veganer riecht man so und so nicht mehr so kräftig.
    Handwerkern riechen alle. Ich glaube wir sind abgestumpft gegen Schweißgeruch ;)
    Schweißgeruch ist ok, gehört für mich dazu.

    "Let's stink together" ;)

    Irgendwie gehören Schweißgeruch und Fortpflanzung zusammen ;)
    http://www.trueten.de/archives/6548-Revolution-an-der-Tanzbar-Patti-Smith-Smells-Like-Teen-Spirit.html

    @Sternenstaub
    Ich putze mir seit über einem Jahr meine Zähne nur noch mit MMS.
    MMS-Tropfen Teil 1, Vortrag von Dr. Peter Rohsmann
    http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/dr-rohsmann-ueber-mms-tropfen
    Es hat gar keine Schleifkörper und an den Geschmack kann man sich gewöhnen.
    (Zur Sicherheit: Fragt bevor ihr MMS ausprobiert euren Arzt oder Apotheker, denn die Pharmalobby hat immer recht!)
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Hallo euch allen
    Natriumcarbonat ...wieder einmal .
    Bei Lupo im Blog bekomme ich ja so meine Aufloesungen nach 7 Jahren ,was mein Heiler mir damals gab , um meinen Fuss zu heilen : unter anderem die gruene Mineralerde ( bei Lupo unter Kupfermangel ) und Natriumcarbonat ,worin ich mich seit 2 Tagen nicht traue mich zu baden ,weil ich weiss was es bei mir seinerzeit ausgeloest hat (nichts schlimmes ,aber ich hab morgen einen wichtigen Termin ) ,und nun ist das auch in dem Link mit der Zahnpasta .

    Echt abgefahren ist das alles ,das ich seit Jahren alels hier stehen habe ,aber nicht wusste ,das es auch dafuer dient.

    So lernt man jeden Tag etwas hinzu .
    Ich ueberlege sogar , die Zettel ,die der Heiler mir damals gab ,zu veroeffentlichen ,weil darin ein genau festgeschriebener Fahrplan zur Heilung war .

    lieben Gruss
    Helga

    AntwortenLöschen
  9. @Earthling, dacor, doch leben wir leider nicht mehr im Wald oder auf Wiesen zusammen und ernähren uns gesund, sondern sind im Office zusammengepfercht. Ich habe Kollegen, die riechen übel kilometerweit! Ich bekomme vom Geruch sogar manchmal Migräne. Es gibt ganz unterschieldiche Stinker. Es hängt auch vom Eesen ab....also stinken ist okay, aber bitte nicht zuviel.


    Ja, es geht immer ums gleiche. Egal ob Natriumcarbonat , Salz, Koll. Silber, MMS, all dieses desinfiziert und senhkt pH Wert. Darum geht es, wir sind auch unter der Achsel zu sauer.

    @Sternenstaub: ja mach mal bitte. Übriegens, verrätst Du uns in welchen Land Du bist? Übrigens, Natriumcarbonat bei Wunden aller art ist ja nicht zu empfehlen.

    LG HDF

    AntwortenLöschen
  10. Klar verrate ich das :
    Spanien , oder besser gesagt Catalunya , Barcelona ,und ich wohne in der Naehe von Tarragona .

    lg
    Helga

    AntwortenLöschen
  11. Die Achselhöhle ist das Überlaufgefäß des Menschen:
    Gifte im Körper > Stinken
    Keine Gifte > kein Gestank
    Ich empfehle das Buch ... "Die Bombe in der Achselhöhle" von Dr. Mauch

    Danach schmiert sich keiner mehr freiwillig die Alugiftroller in die eigentlich von Natur aus gut geschützten Lymphknoten unter den Armen

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann Anonym nur zustimmen. Nach dem ich Dr Mauch gelesen habe, kommen für mich diese Industrie-Deos nicht mehr im haus! Und auch die Tatsache, dass wenn man die ernährung umstellt, man weniger 'stinkt', kann ich auch bestätigen. Leider bin ich noch Kaffeesüchtig, und ich habe das gefühl dass das sehr kräftig zum gestank beiträgt (Fleisch esse ich auch nicht mehr). Um wirklich geruchsfrei zu sein muss man wohl nicht nur vegetarier bzw. vegander werden, sondern auch noch Rohköstler. Aber dieser Tipp mit den Kaiser Natron werde ich sofort ausprobieren. Besser als ohne Deo, denn ab und zu riecht man doch noch ein wenig. Baden mit Kaiser Natron entsäuert (ist das ein richtiges Wort? ;0) den Körper auch noch - ein wahres Wundermittel! Vielen dank für diese infos, HDF!!

    AntwortenLöschen
  13. moin moin,
    kopier hier mal schnell einen älteren text von mir aus einem geschlossenen forum zum thema zähne rein...

    interessant sind auch die tipps und tricks von dr. daunderer...

    beste grüße
    peaci


    -----


    Hallo zusammen,

    hier ein anderer Ansatz, weshalb die meisten Zahnpasten nicht in den Mund sondern in den Müll gehören:

    Interessant hierzu ist folgender Beitrag vom Medizinmann:
    http://meulengracht.de.vu/-t633.0.html

    Meine Kurzzusammenfassung:
    Dr. Judd fand heraus, dass Glyzerin, was in fast jeder Zahnpaste enthalten ist, einen Film über die Zähne legt, der erst mit über 20 Nachspülungen entfernt ist.
    Solange die Zähne von einem Film belegt sind, kann lt. Dr. Judd die körpereigene automatische Zahnreparatur nicht arbeiten, da dort dann alle möglichen Vorgänge vor sich gehen, die die Zahnreparatur behindern. Wenn die Zähne sauber sind, kann die Zahnreparatur vor allem nachts völlig ungestört arbeiten.


    Hier eine Textstelle aus einem Brief von Dr. Judd (Februar 2006):

    4. Teeth reenamalize when clean. TO MAKE TEETH CLEAN ONE BRUSHES WITH ANY BAR SOAP. Soap washes off in just 2 rinses. What about toothpastes? Glycerine in all tooth pastes is so sticky that it takes 27 washes to get it off. Teeth brushed with any toothpaste are coated with a film and CANNOT PROPERLY REENAMELIZE.

    Eine von vielen Quellen:
    http://www.newmediaexplorer.org/sepp/20 ... y_prof.htm


    Und hier noch ein Buch von Dr. Judd:
    http://www.scribd.com/doc/451268/Dr-Ger ... cohol-Cure

    Sicherlich hat Dr. Judd vergessen, darauf hinzuweisen, dass die zu verwendenden Seifen frei von Chemie und Duftstoffen sein sollten. Auch sollte man darauf achten, dass bei den Seifen kein (zusätzliches) Glyzerin zugegeben wird, was oft der Fall ist.

    Ich selbst putze seit einigen Jahren nur unregelmäßig mit Zahnpasten, die definitiv kein Fluor, keine Tenside und sonstige chemischen Produkte enthalten. Am wichtigsten war mir aber, dass darin kein Glycerin (als Feuchthaltemittel) zu finden ist. Auf dem Markt gibt es aber gerade mal eine handvoll Produkte, die meinen Kriterien entsprechen. Selbst Marken, die ansonsten Spitzenprodukte in der Naturkosmetik bieten, liefern Zahncremes mit Glycerin.

    Seit fast einem Jahr putze ich nur noch mit Xylit-Pulver. Aber sehr unregelmäßig und relativ selten. Benutze auch kaum nennenswerte Mengen.
    Möchte aber bemerken, dass ich z.B. keinerlei Zucker oder Produkte mit Zucker konsumiere (lebe ein klein wenig nach Dr. Schnitzer und Dr. Bruker).
    Fazit: für mich völlig ausreichend! Erfreue mich an glatten und gesunden Zähnen (Zahnarzt seitdem arbeitslos) und Zahnfleisch.
    Ich gehe dennoch davon aus, dass das Versiegeln mit Glycerin und somit das Verhindern der körpereigenen Remineralisierung einen gehörigen Anteil an der eigene Zahngesundheit hat.

    Also Achtung bei jeglicher Mischung, die Glycerin enthält!

    Beste Grüße
    peaci

    AntwortenLöschen
  14. hier noch interessantes zum thema xylit (zahnpflege):

    http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1070229
    achtung, dieser faden ist sehr lang und relativ alt, jedoch voller informationen.
    dieser zahnarzt (ulrich) schreib auch noch im im forum von http://www.xylitol-info.de/


    wichtig ist noch, dass man als gentechnik frei zertifiziertes xylit kauft. das “normale” (und gleich teure) produkt wird meist aus den maiskolben (also den inneren kolben ohne die maiskörner) hergestellt. jetzt darf man mal raten, wo viel mais angebaut wird und das xylitol gewonnen wird? richtig – in den USA. da dort aber der meiste mais schon gentechnikmais ist...
    am besten gleich das ordentliche produkt aus birkenrinde.

    AntwortenLöschen
  15. Danke für den Tipp, das werde ich auch mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen

!!!------------------------------------------!!!
Vor einem Kommentar bitte den Beitrag
Ethik und Moral lesen. Vielen Dank
!!!------------------------------------------!!!