Montag, 27. Juli 2009

Update: Baxter und kontraproduktive Anzeigen

Die parlamentarische Folgeanfrage ist beantwortet! Geschickt ist Österreich's Bundesminister für Gesundheit, Dr. Alois Stöger, den Fragen von Fr. Dr. Belankowitsch ausgewichen.


Der Tenor seiner Antworten: "Für Vorkommnisse im Nachbarland ist sein Ressort nicht zuständig..."

Leider hat Dr. Stöger aber vergessen bzw. verdrängt, dass es eine Österreichische Firma war, die diesen tödlichen Virenmix ins Nachbarland zum Test gebracht hat. Dass er und sein Ressort nicht an einer lückenlosen Aufkläung dieses Vorfalls interessiert sind, und nur penibel die unangenehmen Fragen der FPÖ beantwortet, läßt weiterhin böse Absicht dahiner vermuten!

Zur Wiederholung, Fr. Dr. Belakowitsch hat zwei parlamentarische Anfragen zu der vermeindlichen Biowaffe von der Baxter gestellt.
  • Am 20.3 Anfrage J_01437, die am 20.5 beantwortet wurde, und eine
  • am 18.6, Anfrage J_02525, welche erst mit 17.7 beantwortet wurde.
Viel beachtet tobt aber nicht nur im Österreichischen Parlament, sondern auch hier im Internet ein Aufklärungskrieg zu dieser Sache. Erwähnt sei hier Jane Burgermeister, die Mithilfe von Dr. Carley und Alex Jones sich einen Namen gemacht hat. Jane hat so ziemlich alles angezeigt, was Rang und Namen hat.
Jane hat auch im deutschsprachigem Europa rege Diskussionen ausgelöst, wie zB. bei renomierten Bloggern und Journalisten. Aber nicht alle sind ihr uneingeschränkt wohlgesonnen. Es gab und gibt heftig hinterfragende Stimmen auf zB inforkriegernews oder anderen...
Auch ich hatte so meine Bedenken über ihre Vorgehenweise, und so ist mir nun doch etwas Besonderes aufgefallen. Jane hat Anzeige gegen die FPÖ erstattet! Jawohl, Jane hat nun auch die FPÖ im Visier!! Ich habe mich daher entschlossen, Jane anzuschreiben.
Ein "friendly fire" sondersgleichen was die gute Jane da veranstaltet!
Jane war sofort erreichbar. Wir haben zig emails ausgetauscht. Quintessenz? Sie mäht alles nieder, auch Jene, die an einer Aufklärung arbeiten. So traf es nun per Namen Fr. Dr. Belakowitsch, die Gesundheitssprecherin der FPÖ, die entgegen der Bedenken aus den eigenen Reihen obige zwei (1/2) parlamentarische Anfragen durchgefochten hat und für uns Bürger ihren Ruf auf Spiel setzte. Nachdem ich nun Jane zur Email Rede stelle, musste ich lernen, dass Jane keinen Millimeter von ihrer Meinung abweicht. Nahezu besessen verteigt sie ihre Haltung und wirft Fr. Dr. Belakowitsch Völkermord vor!

So eine Anzeige ist absolut nutzlos, oder doch nicht?

Ich habe nun wirklich ein ungutes Gefühl. Das ganze wird Öl ins Feuer der Jenigen gießen, die den Baxter Vorfall als Schlamperei und nicht als Verschwörung gegen die Menschheit sehen, und eine Zensur des Internets wegen genau solchen Fällen gutheißen. Mir scheint es dass diese Aktion
  • alle blockiert, in dem sie alles und jeden in einen Anklage-Topf wirft.
  • den ganzen Fall lächerlich macht, mit einer maßlosen Übertreibung, mit einer Anklage gegen quasi die ganze Welt.
  • andere davon abhält, weitere Anfragen an BM Stoiger zu erheben
Jane, "an dem Tag an dem Du glaubst, dass nur Du es alleine schaffst, beginnst Du zu verlieren"...der Spruch stammt von Keke Rossberg, nachdem er verloren hatte!
Mein Resümee: Dummheit oder was ich nicht hoffe Cointelpro! Das wäre nämlich wirklich schade, denn der restliche Inhalt der Anzeige macht durchaus Sinn, bringt diese nämlich alle Verquickung dieser umfassenden Machenschaften in einer Anzeige zusammen.

Aber nochmals. Ist es wirklich nötig gegen alle gleichzeitig vorzugehen??
Alles nur Programm :-(
Euer Hot_Dog_Friend