Samstag, 13. März 2010

Gratis-Mittagessen: Ausflugs-Tipp für's Wochenende


Na, wie wär es heute mal mit einem gratis Essen, in einem chinesischem Restaurant?? :-)

Ok, also als Erstes müsst Ihr dazu die Seilbahn nehmen.



Und dann einfach dem Pfad folgen...
 

Besonders nett finde ich die Klammern, mit denen die Bohlen zusammen gehalten werden. Wenn man immer schön aufpasst, wo man hintritt, ist da keinerlei Gefahr... 



Immer schön brav am "Geländer" festhalten!



Und bitte auch aufpassen auf die Person vor Dir!



Vorsichtig sollte man aber schon sein, wenn Entgegenkommende vorbei wollen!

<- hier hängt einer am seidenem Faden!!!


Jetzt wird es ein wenig steiler hier - also einfach die Füsse in die Löcher stecken!  



Bald geschafft!. Noch ein paar Schritte an der Felswand (Stufen sind oben links sichtbar)...



ok, und noch ein paar Schritte am Kamm entlang....





und voila, Sie sind angekommen beim China-Resaurant!



Wenn man es bis darauf geschafft hat, gibt es das Essen umsonst :-)

Alles nur Programm :-)
Euer Hot_Dog_Friend

Sonntag, 7. März 2010

Die Angelsächsische Mission - das Programm der Endzeitsekte


In dem Beitrag unlängst, habe ich Euch das Interview vom Projekt Camelot, von Bill Ryan vorgestellt. Diese packende Präsentation habe ich mir erlaubt ins Deutsche zu übersetzen, weil es soviele Dinge unter einen Hut bringt, dass es äußerst wichtig ist, dass wir hier  in CH, AT, DE darüber Bescheid wissen.

Das Interview mit dem Britischen Zeugen selbst, was Bill dazu angeregt hat seine Videopräsentation durchzuführen, wurde  hier bereits ins Deutsche übersetzt.

Doch Bills Präsentation, die alles unter einen Hut zaubert, wurde bis dato noch nicht übersetzt. Deshalb bin ich eingesprungen....

Diese Aufbereitung ist sehr wichtig insofern, weil sie nicht nur Angst macht, auch wenn beim Lesen der ersten Seiten unmittelbar und heftig dieser Eindruck entsteht, sondern weil diese Angst durch die letzten Seiten wieder vollkommen genommen wird. Wir Menschen sind anders, als "die uns sagen"....!!!

Update 8.3: Die DE-Übersetzung ist nun auch online auf Project Camelot als HTML verfügbar.

Ich empfehle Euch alles auszudrucken und es dann zu lesen. Wenn wir diese Information dann brauchen, wird kein Computer mehr funktionieren....und Papier ist eben Papier...

Es gibt so viele Zeichen, so viele Symbole, die diese verrückte Story plausibel erscheinen lässt. Aber jeder von Euch sollte sich bitte selber ein Bild darüber machen, ob das stimmen kann, was hier geschrieben steht, oder nicht!

Bemerkenswert finde ich jedenfalls aktuelle Schlagzeilen wie diese, oder weitere Information wie diese, oder diese, die eine solche perfide Agenda durchaus ins Reich des Möglichen rücken lässt.


Alles nur Programm :-(
Euer Hot_Dog_Friend

Erdachsen Verschiebung - Zeitphasenverschiebung


Ich hab nochmals nachgedacht über die Meldungen um die Erdachsenverschiebung nach den Erdbeben!


Wenn die Nasa behauptet, dass das Erdbeben in Chile heftige Auswirkungen auf den gesamten Globus hat, weil die Erschütterungen die Erdachse verschoben haben und dabei die Erdumdrehung beschleunigt wurde, also die Tage verkürzt wurden, dann hat das m.E. auch Auswirkungen auf die Zeitphasenverschiebung!
Dazu ist es erst einmal wichtig zu verstehen, was denn die Zeit für uns überhaupt „ist“.  Die Zeit, unsere Zeit, ist ein Schwingungsablauf, und hängt von unseren Zyklen der Erde ab, und Mutter Erde‘s Zeit hängt wiederum vom Universum ab. Alles ist verzahnt, wie wir wissen, durch die kosmischen Kräfte die im Universum wirken.

Eine Phase, ist ein Teil einer solchen Schwingung, und somit auch ein Abbild unseres Universums!

Um diesen Satz zu verstehen, empfehle ich jeden mal das Video hier ab Minute 15 anzusehen:  Dieses Video sollte man ohnehin mal voll gesehen haben, auch wenn es 1h dauert. Also, wenn sich die Erdachse verschoben hat, dann hat sich auch die Phase einer Schwingung der Erde mit dem Erdbeben verschoben!

Das Ergebnis ist dann, dass die "neu ausgerichtete Erde" nun in Resonanz mit anderen „Dingen“ des Universum gerät….das kann gut für uns sein, kann aber auch schlecht sein. Wie auch immer schwingt Mutter Erde nun anders als bisher, und dadurch nicht nur Mutter Erde selbst, sondern auch wir Bewohner. Es gibt zahllose Menschen die seit damals über Kopfschmerzen klagen oder so....es wird noch ein wenig dauern, bis wir uns alle an die "neue Ausrichtigung" gewöhnt haben....

Aber ich bin gespannt, was so alles nun mit uns in Resonanz treten kann. Eventuell werden nicht nur neue Erbeben angezogen. Mal sehen.
 
Alles nur Programm :-)
Euer Hot_Dog_Friend