Samstag, 5. Dezember 2009

Climategate: Weg mit dem Dreck im Flugbenzin!


Dies ist ein offener Brief an Fr. Dr. Merkel.

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel!

Vom 7. bis 8. Dezember 2009 findet in Kopenhagen die 15. UN-Klimaschutzkonferenz (»Klimakonferenz«) statt, bei der Sie vorhaben, Deutschland zu vertreten.

Im Zuge dieser Klimakonferenz, wird auch über Geoengineerg Maßnahmen diskutiert. Mit dem »Climategate« wurden wir das Volk und wurden auch Sie, als Volksvertreter, von skrupellosen Organisationen und Wissenschaftler hinters Licht geführt. Nun ist sicher auch Ihnen klar, dass es die von Menschen gemachte Klimaerwärmung nicht gibt.

Ich fordere Sie daher auf, sich vehement gegen eine Verlängerung der "laufenden Maßnahmen" in der Flugindustrie zu stemmen: 


1.) Sprechen Sie sich bitte deutlich gegen die Beibehaltung einer Beimengung von ca. 50 verschiedenen Zusatzstoffen im Flugbenzin aus! Denn diese Stoffe tragen nicht nur zur Gerinnung des Treibstoffes bei niedrigen Temperaturen bei, sondern führen auch dazu, dass Kondenzstreifen auffällig lange in den Luftschichten bestehen bleiben. Es kann nicht weiter angehen, dass man mit solchen Methoden versucht, künstlich einen Reflexionseffekt zu erzeugen, der die Sonnenstrahlen zurückwerfen sollte.


2.) Bitte sprechen Sie sich gegen künstlich erzeugten Flugverkehr aus, der nicht dem Transport von Menschen oder Fracht dient, sondern nur deshalb aufrecht erhalten wird, um eine möglichst flächendeckende Versprühung dieser giftigen Substanzen zu ermöglichen, um möglichst viel Wolkenbildung anzuregen. Helfen Sie bitte mit, diesen unnötigen Flugverkehr einzustellen.

Bitte setzen Sie sich ein, auf dass wir unser Sonnenlicht zurückbekommen.

Vielen Dank
gez. 5.12.2009, Maverick Hotdogfriend 

[update: Brief ging per Kontaktseite an Fr. Dr.Merkel. Es findet keine Email-Adressüberprüfung statt... Vielleicht würde es helfen, wenn ihr da draussen auch Fr. Merkel anschreibt :-)]

Alles nur Programm:-)
Euer Hot_Dog_Friend

Freitag, 4. Dezember 2009

Obama's Friedensnobelpreis doch in Gefahr???


Höre ich da Gras wachsen, oder geht da hinter der Bühne so richtig heftig die Politik ab :-)? Der Friedensnobelpreis ist nämlich noch nicht herausgegeben. Am 10.12 ist erst die Übergabe geplant!

Probt das Komitee den Aufstand und verweigert Obama nun doch den Friendensnobelpreis? Warum komme ich zu dieser Annahme?


US-Präsident Barack Hussein Obama streicht sein Programm bei der Verleihung des Friedensnobelpreises in Oslo zusammen. Wie das Nobelkomitee in der norwegischen Hauptstadt am Freitag mitteilte, hat das Weiße Haus in Washington eine geplante Pressekonferenz vor der feierlichen Preiszeremonie am kommenden Donnerstag (10. Dezember) im Osloer Rathaus abgesagt. Auch ein kurzes Pressetreffen nach seiner Begegnung mit dem norwegischen Regierungschef Jens Stoltenberg «hängt an einem seidenen Faden», erklärte der Nobelinstituts-Chef Geir Lundestad.

Zu den Gründen hieß es, Obama wolle sich auch in Oslo möglichst ungestört auf seine Regierungsgeschäfte konzentrieren. «Es wurde uns von amerikanischer Seite klargemacht, dass der Präsident die USA steuern will, und die USA haben weltumspannende Interessen», sagte Lundestad. Deshalb müsse Obama so viel Zeit wie möglich dafür zur Verfügung haben.

Der Präsident plante bisher, am 9. Dezember beim Kopenhagener UN- Klimagipfel aufzutreten und noch am selben Abend in die norwegische Hauptstadt weiterzufliegen. Von dort wollte er am 11. Dezember in die USA zurückkehren. Mehr als 100 Staats- und Regierungschef haben demgegenüber ihre Teilnahme an den als entscheidend geltenden zwei Abschlusstagen der Kopenhagener Klimakonferenz bis 18. Dezember zugesagt.

Nachdem aus dem Weißen Haus ebenfalls am Freitag verlautete, dass der US-Präsident nun doch auch eine Reise zu diesem Zeitpunkt in die dänische Hauptstadt erwägt, gelten die bisherigen US-Pläne nach Meinung von Beobachtern als wieder unsicher.

Oder steckt da wirklich mehr dahinter, und das Komitee heckt da was gegen Obama aus und das stickt ihm :-) ?

Alles nur Programm :-)
Euer Hot_Dog_Friend

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Obomba: Mehr essen um abzunehmen???


Ich dachte, dass der Friedensnobelpreis Obama bremsen wird, weiter menschliches Kanonenfutter nach Afghanisatan oder den Irak zu schicken. Doch leider wurde ich, wurden wir, eines besseren belehrt.

Obama, sendet im Interesse der nationalen! Sicherheit, stattdessen 30.000 mehr Soldaten nach Afghanistan, und bestätigt somit den ihm schon lange unterstellten Vorwurf, dass er so wie auch Bush, ein Kriegspräsident ist.

Dabei versprach er, dass nach 18 Monaten die Truppen beginnen werden, dann nach Hause zurückzukehren. Wieviel tatsächlich Mitte 2011 schließlich und endlich abgezogen werden, blieb er natürlich schuldig. Obama, so steht es nun endgültig schwarz auf weiß, ist eine Marionette des Militärisch-Industriellen Komplexes.

Michael Moore bringt es auf den Punkt. Mit den 30.000 mehr, stellen die USA somit bereits 100.000 Mann für den Kriegseinsatz in Afghanistan. Und dann in einem Atemzug anzukündigen, dass der Abzug in 18 Monaten beginnen wird, klingt so, als würde er, Michael Moore, jetzt mehr essen müssen um später dann abnehmen zu können. Das ist absolut verrückt.

Mehr Soldaten zu schicken, um sie nach Hause zu holen?! Der Widerspruch von Obama, dieser Marionette, ist so offensichtlich, wie noch nie. Was hat Obama vor seiner Wahl gesagt?

 

Was für eine Schande für einen Menschen. Nehmt Obama den Friedensnobelpreis weg. Obama, go home (nach Afrika, wo er geboren wurde)...

Alles nur Programm :-(
Euer Hot_Dog_Friend