Samstag, 28. November 2009

Russland droht WHO


Berlin - Jeder ist in erster Linie für seine Gesundheit selbst verantwortlich, doch viele Menschen sind gezwungen diese Verantwortung auch für andere zu übernehmen. Kinder oder ältere Leute zum Beispiel die nicht selbst entscheiden können oder wollen sind somit ihren Erziehungsberechtigten oder einem Arzt voll ausgeliefert, wenn es um die möglicherweise tödlichen Folgen von Impfungen gegen den Schweinegrippe- Virus (H1N1) geht. Wir (Polskaweb News) warnen diesbezüglich dringendst vor übereilten Entscheidungen für sich und andere, denn die bis jetzt bekannten Grippemittel scheinen weder sicher noch hilfreich zu sein und ihre Hersteller stehen international bereits unter Korruptionsverdacht. Heute sind wieder Menschen in Deutschland nach Impfungen mit Pandemrix gestorben, ebenso in Italien und Slowenien und wahrscheinlich auch vielen anderen Ländern. In Dänemark, Holland, Russland und Polen ermitteln Journalisten und Politiker bereits gegen mögliche Verantwortliche einer nicht mehr auszuschliessenden gigantischen Verschwörung und Korruption.


Warnung vor Behörden, Instituten und Medien

Meldungen der Weltgesundheitsorganisation WHO, Gesundheitsämtern, Einrichtungen wie dem Robert-Koch- und Paul-Ehrlich-Institut sowie Medien wie z.B. Bild-Zeitung, Welt, Focus, Rheinische Post und selbst der ARD- Tageschau sollten Sie nicht blind vertrauen, denn durch ihre anhaltende Panikmache bez. der dubiosen Schweingrippe, stehen sie gleichfalls unter Verdacht Gelder von den Produzenten der Impfstoffe erhalten zu haben. Es ist definitv gelogen, dass Impfstoffe knapp seien und es deshalb Wartelisten gebe, die Impfung gegen Schweinegrippe völlig harmlos sei und die Grippe dagegen gefährlich. Es ist sogar nicht auszuschliessen, dass in Deutschland bereits mehr Menschen durch Impfungen starben als an den Folgen einer dubiosen Schweinegrippe. Die großen Pharma-Produzenten pflegen nur ca. 11 Prozent ihres Umsatzes in die Forschung zu stecken, aber 37 % in die PR für ihre Produkte. Selbst Milliarden Bestechungsgelder könnten somit bereits geflossen sein.

Drohungen aus Russland gegen die WHO

Während in Russland die Ausbreitung einer Grippeepidemie bereits unter Kontrolle der Gesundheitsbehörden zu sein scheint und die Zahlen der Erkrankten zurückgehen, sind jetzt auch hier die WHO und die Pharmaindustrie unter Korruptionsverdacht geraten. Beide versuchen schon seit Monaten gemeinsam, mittels "druckvollen Empfehlungen", Moskau zum Kauf des Anti-Virus-Präparates Tamiflu des schweizer Arzneimittelherstellers "Roche" zu bringen. Die russische Regierung hat aber, ebenso wie schon früher die polnische Gesundheitsministerin Kopacz, Bedenken gegen die angebliche Gefahr der Schweinegrippe geäussert und alle diesbezüglichen Gegenmittel folgerichtig in Frage gestellt.

Russland fordert internationale Untersuchung

Der Dumaabgeordnete und Vorsitzende des russischen Gesundheitsausschusses Igor Barinow hat den ständigen Vertreter Russlands bei der WHO angewiesen, Ermittlungen in Zusammenhang mit den sich mehrenden Korruptionsvorwürfen gegen die Organisation und der Pharmaindustrie anzustellen. "Es gibt schwerwiegende Vorwürfe wegen Korruption innerhalb der WHO. Eine internationale Untersuchung hierzu ist unabdinglich. Wir haben bereits 4 Milliarden Rubel im Kampf gegen die neue Grippe ausgegeben, dieses Geld hätte für wesentlich dringlichere Probleme ausgegeben werden können. Wenn sich derartige Vorwürfe von Verschwörung und Korruption bestätigen, könnte dies auch einen Austritt Russlands aus der WHO bedeuten" - sagte Barinow am Freitag und fügte hinzu, dass niemand an der Stichhaltigkeit der WHO im Kampf gegen Malaria, Pocken und HIV im zwanzigsten Jahrhundert zweifele, doch jetzt aber müsse geklärt werden, ob die Organisation selbst nicht mit Korrupten Subjekten infiziert sei.


"Polskaweb News" macht die Welt schon seit Monaten auf Ungereimtheiten um die Schweinegrippe aufmerksam. Leider werden die Behörden aber wieder erst reagieren wenn den Tätern ausreichend Zeit gelassen wurde, ihre Verbrechen zu verschleiern und Beweise zu vernichten.
Copyright © Polskaweb News

Mininova imploded - das war's, liebe Medienkonzerne!


Ein Niederländisches Gericht hat letzte Woche angeordnet, dass das berühmte Downloadverzeichnis Mininova.org all seine Torrents die zu copyright geschütztem Inhalt verweisen, innerhalb von zwei Monaten löscht, oder eine Strafe von 7 Mio€ berappen muss. Einfach gesagt, mininova wurde bezichtigt, illegale Videos und Musikinhalte zu verbreiten.

Aber seit gestern schon, hat man sich ohne weiterer Ankündigung  Millionen Torrents entledigt.  Dieser Fall zeigt, dass die Antipiraterie-Lobby, angeführt von den Medienkonzernen, nicht aufgegeben hat gegen Torrenttracker vorzugehen. Wie schon Piratebay ist nun auch Mininova ein Opfer der Zensur dieser Konzern-Interessen geworden.

Mininova selbst war auch ein Schwergewicht im Internet. Mit mehr als 8 Mio Seitenansichten pro Tag, wurde die Seite mit 200Mio$ virtuellem Wert eingeschätzt. Nun ist aber alles aus. Mit dem Einknicken von Pirate Bay hat alles begonnen. Seit damals wird sukzessive gegen alle Download-Seiten vorgegangen, mit dem Ziel das Internet um Musik und Videos zu bereinigen.

Abgesehen davon, dass man damals die vier Pirate Bay Gründer zu jeweils einem Jahr Zuchthaus und Millionen Strafen verdonnert hat, fällt nun die Spielindustrie über die Seite her und versucht nun mit dem bekannten Namen eine legale, abo-abhängige Bezahlseite daraus zu machen. Mininova wird wahrscheinlich das gleiche Schicksal ereilen....

Was heißt dies nun für uns?

Wenn man nun auch nach legalem Inhalt sucht, zB nach Stichwort "9 11", um  die zahlreichen selbst gemachten Videos, Analysen und Schriftstücke über den 11. September zu finden, wird man nun herb enttäuscht - es gibt nur mehr 3 Torrents! Nicht nur illegaler Kontent wurde gelöscht!! Scheinbar musste sich Mininova von all seiner Vergangenheit lösen - alle Tracker wurden gelöscht, auch Legale.

Nun ist es wirklich soweit- die Internetzensur ist scheinbar im vollen Gange!!

Ob das aber die CD und DVD-Verkäufe ankurbelt, wird erst die Zukunft zeigen. Viele Internetnutzer werden nämlich jetzt noch mehr die Medienkonzerne meiden und deren stümperhaft gemachte Bezahldienste verweigern. Denn es waren die Medienkonzerne die anstatt neuer, günstiger Internet-Vertriebsmodelle den Hals nicht voll genug bekommen, und uns nun Internet-Zensur gebracht haben!

Wird nach Big-Pharma auch Big-Media fallen? Schau mer mal, wie sich die Menschen nun darauf einstellen werden...

Alles nur Programm :-(
Euer Hot_Dog_Friend

Freitag, 27. November 2009

Das Ende der Schweinegrippe in der Ukraine



Endlich siegt die Vernunft und ein neues Bewußtsein ohne Angst entsteht...GAME OVER, liebe Pharmalobby...

Kiew - Nach drei Wochen Dauerpanik in der Ukraine um eine angeblich tödliche Pest die mutierend und gierig um sich greift, wurden heute alle Kindergärten, Schulen und Universitäten des Landes wieder geöffnet. Der Spuk ist vorbei und damit auch für die weniger ehrgeizigen Schüler der erfreuliche Nebeneffekt "Schulfrei". Noch hat zwar die Regierung in Kiew keine offizielle Entwarnung gegeben, da die Weltgesundheitsorganisation WHO weiterhin Weltuntergangs- Bildchen mit phantastischen Mutationen malt, doch das muss sie auch nicht, denn schon ist bekannt, dass seit zwei Wochen nicht ein einziger mit dem A-H1N1 Virus angesteckter Mensch gestorben ist und alle bisherigen "Befallenen" meist gestärkt aus den Krankenhäusern entlassen werden konnten. 17 Tote soll die Seuche schon in den letzten 8 Monaten gefordert haben, also fast doppelt so viele Ukrainer wie gleichzeitig an Hamburgern erstickten waren oder in der Badewanne ertranken.


Milde Folgen nach Ansteckung mit Virus A-H1N1

Im jüngsten Bericht des ukrainischen Gesundheitsministerium heisst es, dass mehr als 1,6 Millionen Menschen mit Symptomen der Influenza und ihrer Komplikationen zu kämpfen hatten. 381 Patienten starben. Neben der normalen Grippe in der Ukraine, meldete man 225 Schweinegrippe-Fälle wovon 17 den H1N1-Virus Befall nicht überlebt haben. Die begleitenden Schweinegrippe-Symptome sind ähnlich wie die der saisonalen Influenza. Fieber, Schwäche, Appetitlosigkeit, Husten, laufende Nasen, Halsschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Im Normalfall verläuft die Krankheit mild. Vorerkrankungen wie Aids, HIV, Herzschwäche usw. können zu Komplikationen führen, die man auch schon im Zusammenhang mit der normalen grippe kennt.

Auch Tamiflu möglicherweise Betrug

Sorgen bereitet angeblich den Ärzten aber die Tatsache, dass manche Erkrankte nicht auf das Medikament „Tamiflu“ ansprechen, da die Erreger Resistenzen aufweisen, wie angeblich geschehen in einem Krankenhaus in Wales. Wie sollten sie aber auch, denn Tamiflu, Pandemrix und Co. sind wahrscheinlich zu ihrem versprochenen Zweck völlig wertlos und Pandemrix aus Großbritannen wohl auch noch schädlich. Ein Grund sicherlich Konkurrenten Roche mit schlechter Reklame auch eins auszuwischen. Bezeichnend für das Wirken der Pharma- Industrie könnte die Tatsache sein, dass nun nach dem erstmaligem Auftauchen ihrer Vertreter in Polen plötzlich innerhalb weniger Tage angeblich 9 Menschen an Schweinegrippe starben, vorher allerdings noch niemand. Gleichzeitig vermisst man die normalerweise häufigeren Meldungen über Tote durch Sepsa (Blutvergiftung) in polnischen Krankenhäusern.

Copyright © Polskaweb News

Montag, 23. November 2009

2012 - der Film - case study made in Hollywood


Natürlich konnte ich es mir nicht verkneifen, auch den neuen Katastrophen-Film von Emmerich anzusehen. 2012, die Mutter aller Katastrophen-Filme, hat gehalten was der Trailer versprochen hat. Äcktion "pur" würde Schwarzenegger sagen,  und auch für mich war es ganz und gar nicht "poor". Ich habe meinen Besuch nicht bereut...obwohl wir dazu aufgefordert wurden, siehe Bild ;-)

Die Handlung war soweit auch ok. Nun, ich bin an dem Thema 2012 schon länger dran. Deshalb wußte ich von vorn herein, auf was ich mich bei diesem Film eingelassen hatte. Insofern war es für mich nur eine "case study". Ich wollte sehen, was Emmerich, Hollywood und Sony zum Thema 2012 an Inhalt zu bieten hatten.

Hier mal eine kurze, technische Zusammenfassung des Films.  
  1. Neutrinos fluten die Erde
  2. Das Erdinnere fängt an zu kochen
  3. Das Magnetfeld der Erde kippt um, und die Pole verlagern sich.
  4. Es kommt zur totalen Erdkrusten-Verschiebung
  5. Infolgedessen Ausbrüche von Supervulkanen, Sintflut und eine Neuausrichtung der Kontinente.
Der Film kam ganz ohne Planet-X Szenario und ohne Außerirdische aus...

Viele gingen danach mit gemischten Gefühlen aus dem Kino. Manche vollkommen überfordert von der Story. Einige grübelten, ob an dem Thema was dran ist, und Wenige, ob man sich sogar Sorgen machen sollte. Ok so weit. Auch mir, mit dem echten Maya-Wissen ausgestattet, ging so Einiges wieder durch den Kopf. Zentrale Fragen die mich beschäftigen waren zB:

1.) Will ich sowas überhaupt erleben?
2.) Will ich soetwas überhaupt überleben?
3.) Und wenn ich das überleben könnte, vorallem wie?

zu 1.) In der letzten Zeit habe ich einiges von Armin Risi gelesen und wurde über die Zyklen unsers Daseins aufgeklärt. Ja, ich fand auch in diesem Film eine Bestätigung!

Es wird erfreulich zu sehen sein, wie eine Neue Welt geboren wird, und der krankhafte Eiter des Kali Yuga Zeitalters abgeworfen wird! Ich will das erleben!

zu 2.)  Armin gab mir viel Hoffnung, und neue Lebensenergie. Inspirierendes Wissen über uns Menschen und das Licht! Über unsere Herkunft, das Universum, über Liebe und Gott unseren Schöpfer. Mit all dem was ich nun weiß, kann ich laut und deutlich sagen, ja sogar beim Universum bestellen:

 Ja, ich will so eine Apokalypse überleben.

zu 3.) Nun, da für mich nun fest steht, dass ich überleben will, muss ich mich auch damit aktiv beschäftigen. Licht und Liebe darf ich nicht außer Acht lassen! Soll ich darauf zählen, dass Lichtwesen mich retten? Bin ich für die Lichtwesen dann würdig? Oder soll ich anders vorsorgen? In dem Film ließ man keine Zweifel darüber, dass sich alle Staaten, mit zur Verfügung stehender Technologie und ihrer militärischer Macht auf ihr Schicksal vorbereiten.  Das ist aber nicht nur im Film so. Es gibt enorme Bauvorhaben, wie schon in diesem Beitrag angedeutet.

Also was mach ich bloß, um überleben zu können, ohne auf die Dunkelmächte zählen zu müssen?

In dem Film war es nämlich inspirierend zu sehen, dass man eine Sintflut überhaupt überleben kann, ohne "verrückt" zu werden. Ist genau dieses Ereignis auch schon in der Bibel beschrieben worden, mit der Arche Noah? Mit Archen nämlich hat man den Naturgewalten im Film ein Schnippchen geschlagen. Können wir, kann ich mir, dies auch zu Nutze machen, oder gibt es andere Alternativen?

Ok, also da wären Algen...Fluggeräte anstatt Archen...und wie war das nochmal?? 30h oder 30 Tage? Mehr dazu aber ein anderes Mal - in kommenden Blog-Beiträgen ;-)

Alles nur Programm!
Euer Hot_Dog_Friend

Sonntag, 22. November 2009

JB und ASR reagieren gemeinsam auf Kritiker



Jane Bürgermeister und ASR reagieren gemeinsam auf die Kritiker, zur Kritik an der JB Kampagne.

Dabei wiederhole JB ihre Vorwürfe, dass die Impfstoffe "Biowaffen" sind, und auch diese mit einem Nanochip (RFID) ausgerüstet sind. "Nanochips sind längst technisch möglich", beteuert die Journalistin.

Der Vorwurf an sie war, dass sie die Angstkampage zu ihrem persönlichem Vorteil nützt. Doch ihr Motiv, beteuert sie, ist nur "dass die Leute die Gefährlichkeit des Impfstoffes erkennen". Die eingehenden Spenden für ihre Aufklärungsarbeit, sind nicht so hoch, wie Kritiker H. Leitner angibt, aber es ist ausreichend weiter zu machen! Aber wenn sie mit dieser Sache mehr Geld verdienen könnte, durch freiwillige Spenden, sei es ihr recht...

By the way, ihre neue Homepage "Theflucase.com" wird von Alexa.com bereits mit 2,72 Mio$ (rund 1,8 Mio€) bewertet! Das ist zwar virtuelles Geld, dennoch erstaunlich, weil ihre journalistischen Beiträge erst seit 4 Monaten bei den Menschen Click-Resonanz auslösen. Damit ist ihre Seite schon höher bewertet, als ASR selbst. ASR "bringt" es auf "nur" 1,41 Mio€, obwohl Freeman bereits seit 2006 seinen Blog betreibt....

Weiters beteuert JB im Interview wieder einmal, dass" sie nichts Falsches getan hat"..... Nun, ich meine aber doch. Darf ich auf die Sprünge helfen?
Hier und hier!

Warum klagt Jane Bürgermeister Dr. Belakowitsch, Dr. Deagle und Dr. Ott an, die an einer Aufklärung des Sachverhalts rund um Baxter arbeiteten? Welches Interesse hat Sie, andere Aufklärer zu blockieren??

Leider stellte sich JB solchen Fragen bisher nicht...vielleicht aber, wird ASR eines Tages auch dazu Stellung nehmen...

Alles nur Programm :-)
Euer Hot_Dog_Friend

Kriege Sabotieren - Kapitalismus überwinden !



(Credit to R. und Earthling - DANKE!)

Geld hat unsere Welt zerstört!
Geld hat alle unseren guten Werte zerstört!
Geld hat Familien zerstört!
Geld hat echte Bildung zerstört!


Nächste Demo am 28.11.09, Stuttgart HBF
Kriege Sabotieren - Kapitalismus überwinden !
 
 
 
Alles nur Programm!
Euer Hot_Dog_Friend :-)

So stirbt die nächste Währung...byebye CO2

Wie schon mehrfach erörtert, ist ja die Menschheit verzweifelt auf der Suche, das sich selbst korrumpierende System namens Geld mit einer neuen, moderneren Währung zu ersetzen. Die gut beratenen Wissenschaftler der Schattenregierung sind uns da schon ein paar Nasenlängen voraus. Die vermuten, dass der Dollar und Euro verrecken werden. Und dass eine neue, weltweite Einheitswährung auch zuletzt zum Scheitern verurteilt ist, da auch diese auf Geld und Zinsen baut.

Somit hat man emsig am weiteren Plänen gearbeitet (Plan B oder C) ...an der CO2 Währung oder CO2 Abgabe.

Dabei setzte man alle verfügbaren Methoden in Bewegung, um uns all die vielen Geschichten hineinzudrücken, dass wir dieses und jenes benötigen oder zu unterlassen hätten, und nur so die Welt zu retten sei. Ertrinkende Eisbären hat man uns vorgeführt...

Und sogar makabre Videos, mit herabfliegenden:


Die wissenschaftliche Schattenregierung hat alle Register gezogen, trotzdem hunderte Wissenschaftler in direkte Opposition gegangen sind.

Doch die gewähle Vorgehensweise, uns zwangsbeglücken zu wollen, entwickelte sich nun zum endgültigen Rohrkrepierer. Und da stirbt sie nun ....diese schöne neue Währung...hier weiterlesen.

Was soll's! Hätten wir CO2 Steuern wirklich gebraucht?

Alles nur Programm :-(
Euer Hot_Dog_friend

PS: hier der Magent link zu den Dokumenten