Montag, 6. Juli 2009

Welturaufführung Dokumentation „Kriegsversprechen"

***Welturaufführung der DokumentationKriegsversprechen“ vor dem Release am 15.August in Leipzig***

UPDATE: Die Premieren DVD wird zur Unterstützung der NuoViso, auf dass der Film auf Youtube veröffentlicht werden kann, versteigert! Hier geht es zur Auktion

Am 4-Juli-2009, am Ende der ganztätigen Veranstaltung zum ersten Schall und Rauch Treffen in Deutschland, siehe Bericht hier , fand gleichzeitig die weltweit erste Uraufführung des letzten Meisterwerkes der Nuoviso.tv Filmgesellschaft statt.

Obwohl an diesem heißen Samstag alle Teilnehmer schon mehr als 10 Stunden unter die Haut gehende Information abbekommen hatten, waren abends um 20.00 immer noch ca. vierhundert bei dieser Premiere anwesend und voll gespannt auf dieses Werk!

Frank Höfer, Regisseur des Films „Kriegsversprechen“ sprach die Einleitung, die sich nahtlos an den Vortag von Webster Griffin Tarpley anlehnte, unter dem Tenor, dass Obama (und nicht Osama) genau da weitermacht, was Bush und Konsorten begonnen haben, und die Kriege im Nahen Osten sogar forciert werden.

Der Film als solches, präsentiert uns die schreckliche Wahrheit über die Kriegsverbrechen der Nato, und zeigt nicht die wie im Fernsehen üblich geschönten Bilder. Anstatt viel Ketchup und von der sicheren Entfernung gezeigter Explosionen, wurde der langsame Genozid der da unten stattfindet aufgedeckt. Der blanke Horror den die Nato da inszeniert! Das machtbesessene Werk dieser Eugeniker wird kommentiert von dem „Who is Who“ an Medienexperten, wie zB Christof Hörstel oder Freddy, alias Freeman.

Im Zeitalter der generellen Vor-Verurteilung durch den Staat, absolut treffend mit dem Beitrag „Du bist Terrorist“ visualisiert, wird einem sofort klar, dass heute der Nahen Osten dran ist, morgen aber wir selbst im Ziel dieser Dunkelmächte und deren Genozidvorhaben stehen werden.






Die gelungene Arbeit und Premiere wurde begeistert angenommen und mit langem, stehenden Applaus belohnt, was für mich wirklich überraschend war, ist denn das Meisterwerk gespickt mit knallharter Realität, die nur schwer zu verarbeiten war.



Ganz geschafft von dem Mammut Tag in Fulda, aber überaus glücklich mit der gelungen Premiere posiert stolz Regisseur Frank Höfer mit seiner neuen Dokumentation.


„Kriegsversprechen“ ist ab sofort im Handel bei Nuoviso.tv erhältlich.

Alles nur Programm:-)
Euer Hot_Dog_Friend!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!!!------------------------------------------!!!
Vor einem Kommentar bitte den Beitrag
Ethik und Moral lesen. Vielen Dank
!!!------------------------------------------!!!