Mittwoch, 23. September 2009

Bloggersphäre - zwischen Angst, Ethik und Moral

Dieses Blog ist ein sehr junges Blog. Ich blogge hier nun fast seit einem 1/2 Jahr, und wenn man sich so meine Themen und die jeweiligen Kommentare ansieht, wird mir eines jetzt klar.

Es wird nun Zeit für eine Selbstreflexion!

In den letzten Jahren unseres weltlichen Daseins, kam es über uns knüppeldick. Anschläge, Wirtschaftskrise, Pandemien, EU-Vertrag, Irak, Afganisthan, Pakistan und immer mehr UFO's die versuchen, zumindest in den Medien zu landen...

All die Meldungen, die Nachrichten, die Falschinformation, das Leid und das Erfreuliche habe ich versucht, wie ihr da draussen, aufzusaugen. Das ist an uns allen nicht immer spurlos vorbei gegangen! Das sieht man in den Beiträgen, hier und dort. Die Angst regiert in und um uns....

Doch, gibt es immer wieder Reaktionen von Lichtern, die viel früher aufgewacht sind als wir, ja als ich. Solche sind scheinbar erhaben über die aktuellen chaotischen Zustände, weil sie vorbereitet sind. Nicht, dass sie Gold und Lebensmittel im Keller bunkern, doch sie haben sich spirituell auf die schon lange angekündigten Prophezeihungen, zu dem aktuellen und noch kommenden Chaos vorbereitet.

Ich bin leider einer, der diese spirituelle Gabe nicht mit dem Löffel verabreicht bekommen hat. Und so ist es, dass dieser, von mir nun zaghaft eingeschlagene spirituelle Weg, als ein langer, steiniger Weg sich mir eröffnet. Das Ziel stehts vor Augen, die Erkenntnis, das Licht zu erreichen, bin ich doch oft von Zweifel über jene schöne, friedliche neue Welt geplagt und falle öfters der dunklen Welt meiner reptiloiden Gedankensprünge meines Gehirns zum Opfer...

Eine der mutigen Möglichkeiten daraus auszubrechen, so sagt man,  ist es seine eigene Realität zu erschaffen. Solange wir uns dessen nicht bewußt sind, dass wir überhaupt diese Eigenschaft besitzen, treten wir unsere eigene Verantwortung und unsere Freiheit immer an Dritte ab. Entweder wir schaffen unser eigenes, positives Klima, oder jemand anders macht es für uns negativ.  Und darin lauert wirklich eine Gefahr!

Durch unsere eigene jahrelange Manipulation, merken wir meist gar nicht, dass Dritte uns bereits übernommen haben. Es ist deshalb eine Herausforderung, dieses zu erkennen. Und das wird mir nun bewußt. Ich trage mit meinem Blog einen Teil zu dieser Verantwortung bei, für uns eine positive Realität zu schaffen.

Auch wenn wir den Wunsch haben, möglichst viel über die dunklen Mächte, über die heimlichen Machenschaften zu erfahren, dürfen wir nicht aus den Augen verlieren, dass wir uns auf Licht und Liebe konzentieren sollten. Doch fällt es mir und anderen schwer, von den dunklen Machenschaften abzulassen...wir könnten ja etwas verpassen. Wir wurden seit eh und je darauf eingeschossen, dass wir uns auf die negativen Ereignisse konzentrieren, dass wir aufpassen müssen, und dadurch bleiben die positiven Dinge oft  im Leben auf der Strecke. Oder zumindest nehmen wir uns zuwenig Zeit und wir gehen einfach darüber zu schnell hinweg.

Laßt uns die positiven Dinge noch mehr genießen, als uns die Negativen beeinflussen. Wir müssen es schaffen, eine positive Realität zu manifestieren, um andere Menschen damit anzuziehen. Denn Gleiches zieht Gleiches an - sowie im Guten als auch im Schlechten.

Deshalb wird von spirituell erwachten Menschen stehts geraten, sich auf die positiven Aktivitäten unseres Daseins zu konzentieren. Vielleicht gelingt es uns mit so einer positiven Neuausrichtung, unserer Energien mit der Fokusierung auf das Positive, unsere eigenen Sorgen zu lösen. Damit kann dann Licht und Liebe ganz natürlich in das Zentrum unseres Interesse rücken, und die Dunkelheit vermag uns dann a'la long nicht mehr zu faszinieren. Ein neue Bloggersphäre könnte geboren werden. (Danke an die intergalaktische Konföderation für diese Inspiration)

Auf der Suche nach diesem Licht, versuchte ich mir nun in diesem Blog, selbst Regeln aufzuerlegen, die für mich meinen persönlichen Blogger-Codex bilden sollen.

  • Ich möchte nicht zensurieren. Ja, es hat mich manchmal gereizt - ich gebe es zu. Anderere Blogs hätten mich fast dazu angestiftet. Aber ich habe, wie die meisten es bemerkt haben, vor Wochen die Moderierung der Kommentare wieder deaktiviert. Jeder, auch Anonyme, können bei mir kommentieren. Das ist Freiheit.
  • Ich erlaube mir mein spärliches Wissen über Homöopathie und meine Interessen über Kräuter und andere alternative Medizin mit euch zu teilen, und hier und jetzt mit der Welt auszutauschen. Durch meine breitgestreuten Bloginhalte versuche ich euch anzustiften den eigenen Horizont zu erweitern. Das kann sich auf langweilige tagesaktuelle, oder auch hochbrisante Themen beziehen. Beides soll aber unserem Gleichgewicht dienen. Das dient der Gesundheit.
  • Auch bin ich bemüht, möglichst authentisch meine Eindrücke und Verständnis über die Vorgänge auf dieser Welt zu kommentieren, ohne direkte Abstimmung mit und Einfluß von Zweiten. Das ist Wahrheit. Meine persönliche Wahrheit.
  • Dankbar nehme ich alle Anregungen und Kritik zur Kenntnis, und versuche möglichst neutral diese zu verarbeiten. Ich lasse mich gerne auf euch ein. Ihr seit meine Inspiration.
Einiges wird mir hoffentlich dazu gelingen. Sollte ich aber eurer Meinung nach abdriften, so bitte ich mir das mit Kommentaren sofort mitzuteilen.

Bei aller Liebe zur freien Rede, bitte ich aber alle die Ethik und Moral bei den Kommentaren einzuhalten. Wir leben in einer Demokratie und nicht im Mittelalter. Demokratie heißt die Verwirklichung der allgemeinen Freiheit. Freiheit darf niemals zu lasten Dritter gehen. Ich möchte nicht über diesen Blog herrschen, denn das wäre das krasse Gegenteil von Freiheit. Ich bitte euch meinen Wunsch nach Freiheit, Brüderlichkeit und Solidarität in euren Kommentaren zu beherzigen.

Freiheit - Wahrheit - Gesundheit - Inspiration

Alles nur Programm :-)
Eurer Hot_Dog_Friend

PS: Wenn ihr euch über das obige Bild wundert, was das mit diesem Blogeintrag zu tun hat, so kann ich nur sagen, dass es mir die Dualität sehr angetan hat. Vor Monaten habe ich versucht, dieses hier zu erklären...wie ihr seht, habe ich noch einen weiten Weg...

Kommentare:

  1. Ein sehr guter Artikel.
    Vielen Dank.

    AntwortenLöschen
  2. Manfred Staades23/9/09 10:37 nachm.

    Grüß Dich Hot_Dog_Friend

    Hast hier einen feinen Blog gemacht, sehr erfreulich. Doch komme nicht auf die Idee das meldungen etwas mit Ansgt zu tun haben, denn dann dürfte man gar keine nachrichten mehr hören oder lesen, sondern müßte nach Vogel Strauss manier den Kopf in den Sand stecken.
    Das kann es wohl kaum sein, oder?!

    Hier hast Du Gelegenheit, deine meinung zu Dingen zu schreiben, Deine Sichtweies anzubringen und Dich nicht beeinflussen zu lassen. Das ist für Dich hier das wichtigste. Wer deine Meinung nicht teilt oder versteht, muß sich das ja nicht antun.
    Leider habe ich bei dir schon gewisse Kommentare gefunden, die mich dann doch etwas umhauen.
    Ich mag diesePseudoweltverbesserer nicht, die selbst nichts machen ausser ausser kritisieren, was nicht zu kritisieren ist.
    Aber dann bestehen sie noch ganz vehement auf Meinungsfreiheit - Deine ist dann allerdings nebensächlich.


    Du und Dein Blog: Weiter so!

    AntwortenLöschen
  3. Danke für Eure Kommentare
    Schon http://alles-nur-programm.blogspot.com/2009/09/kommunikation-wie-im-mittelalter.html gelesen?

    AntwortenLöschen
  4. Hi,

    ich mag Deinen Blog und habe ihn gleich mal "gebookmarked". Dei Idee der Selbst - beschränkung auf das Gute finde ich lobenswert. Vorallen weil ich denke daß es gilt, eine "kritische Masse" zu schaffen. Ethik und Moral sind auch eine feine Sache, ich finde allerdings, man muss auch deise hinterfragen. Meine Idee dazu, der Kommentar vom 22.09.09 auf Bullionaer.de

    Gruß

    Jan

    AntwortenLöschen
  5. und nächstes Mal legastheniefrei, nochmal lesen bildet auch, ich sehe es ein :)

    Gruß

    Jan

    AntwortenLöschen
  6. @Manfred Staade
    Ein bisschen Manipulation oder Einschleimen das auch alles wie bisher in geordneter Infokriegmanier abläuft?

    http://alles-nur-programm.blogspot.com/2009/09/who-unterstutzt-verbreitung-von.html

    Gib doch bitte einen Link zu deinem Blog, damit auch andere Leser etwas von deinem Weltbild erfahren können...

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöner Beitrag, ich denke das ist zumindest der richtige weg erstmal. Wenn man sich in einem Löwenkäfig befindet hat man auch automatisch Angst und geht in Abwehrhaltung.Wenn wir uns mit negativen Infos vollstopfen, zwingen wir uns quasi selber in den Käfig rein. Weiter so =)

    AntwortenLöschen
  8. Ich verweise auf meinen Blogpost :

    http://alternativum-blog.blogspot.com/2009/09/aufruf-zum-freien-bloggen.html


    ... Irgendwie muss ich ja leute dazu treiben mein Schund zu lesen ;)

    Grüße !

    AntwortenLöschen
  9. Es gibt heute einen Artikel in dem Blog
    http://wal-meeting.blogspot.com/
    der momentan auch sehr gut zum Thema passt.
    Ich zitiere einen Satz aus dem Artikel:

    "Der Weg
    Kein Kampf “gegen”, sondern “für”: Es geht nicht darum gegen die Altland-Strukturen anzukämpfen. Das wäre verschwendete Energie. Altland ist nicht überlebensfähig, wird bei seinem Abschied aber noch einiges an Leid verursachen. Vielmehr sollte Altland immer weniger unterstützt werden und dafür immer mehr Aktivitäten in Neuland passieren. Es gibt bereits viele Neuland-Strukturen welche genutzt werden können."

    Nach den Diskussionen der letzten Tage, dir mir wahrscheinlich am meisten was gebracht hat, bin ich froh auch ähnliche Meinungen zu lesen.
    LG

    AntwortenLöschen
  10. Ich kenne diesen Zustand nur zu gut! Aber du kämpfst nicht allein und immer an die Kinder und die Zukunft denken!

    Acuh wenn ich ein noch ziemlich Junger Ableger bin.

    AntwortenLöschen
  11. Keine Frage, man muß sich für Kinder und Jugendliche stark machen!
    Aber man sollte auch den richtigen Weg beginnen, um nicht irgendwann als Schnacker* abgetan zu werden.
    Es fängt schon mit den Krippenplätzen an, geht über Kindergärten und den Hort, die Grundschule und dann über weiterbildende Schulen bis hin zum Studium.

    Es kann nicht angehen, das Kinder heute schon wissen was Hartz IV ist und das sie es bekommen werden, wenn sie nicht gut genug sind. Heißt,gut ausgebildet und somit kein Außenseiter im wahrsten Sinne des Wortes.
    Wenn man schon Kindern beibringt, das Konsum nicht das wichtigste auf Erden ist, sondern das, was in einem steckt, sind wir ein Stück weitergekommen.
    dazu benötigt man aber kein Leben in einem autarken Dorf oder ähnliches, sondern man muß den Kindern Selbstbewusstsein verschaffen, die Gabe zu denken und zu hinterfragen. Und vor allen Dingen sollte man sie selbst entscheiden lassen! Wenn ich mit Frau und Kind in ein autarkes Dorf ziehen will, heißt das nicht, das unser Kind es auch möchte. Und zwingen sollte man doch niemanden, oder?



    * Norddeutsch für Spinner oder Vielredner

    AntwortenLöschen
  12. Ein Kommentar an dem ich ziemlich lange gebastelt hatte- nicht zu ernst nehmen -)

    Zu dem Bild:
    Anders als das Bild vom Benedikt XVI., (Übrigens der letzte, glaubt man mehreren Quellen im Internet) das Du hier zeigst http://alles-nur-programm.blogspot.com/2009/09/bloggersphare-zwischen-angst-ethik-und.html
    Erzählt es mir Bände an Geschichten, möchte schreiben das dieses hier veröffentlichte Bild weit mehr Aussagekraft zur Aktuellen Lage hat, als den Benedikt als das zu zeigen was er ist „Alt und Gebrechlich“, er merkte nicht einmal bei einer Messe das eine größere Spinne über sein Ohr lief (wer Manipuliert/Ver/Urteilt hier, mit diesem Bild zu welchem Zweck?) wie wir wohl alle werden.

    Zum Thema
    Neue Thesen…

    Der 21-12-2012 ist bekannt, abwarten…
    Interessant ist eine Aussage die ich gelesen habe, „Ab 21-12-2012 werden wir umprogrammiert“, in dieser Phase wird alles Wirklichkeit das man sich vorstellen kann.

    Diese Aussage brachte mich erneut zu der Frage, die ich mir schon das ganze Leben lang gestellt habe: „Warum hat als einziges Wesen der Mensch ein Bewusstsein, andere Lebewesen haben auch eins jedoch ein Bewusstsein das außerhalb unseres zu sein scheint da wir es nicht verstehen sagen wir Instinkt vergleichbar mit Fremdgesteuerte Wesen zur Arterhaltung“

    Könige:
    Im Altertum waren es die Könige die man Hingerichtet (Vergiftet) hat, mit dem Tod des Königs begann auch eine neue Ära, alte Probleme wurden durch das ableben gleichzeitig in Luft aufgelöst, das Spiel des Lebens (Intrigen) begann von neuem.

    Götter:
    Heute gibt es in den Industrie (Europas) Staaten keinen nennenswerten König mehr, auch das Mittelalter nicht.
    Ein Gott kommt da wie gerufen, soll er doch den ganzen Mist den die Menschheit bisher angerichtet hat gefälligst wieder in Ordnung bringen, schließlich hat er uns ja erschaffen.

    Menschen:
    Der Mensch ist kein Gott, er ist Teil vom ganzen, also auch teil Gott die er nicht verstehen kann, und wird, vergleichbar mit einem eher bedeutungslosen Zusatzprogramm, einem Plugin zum Betriebssystem eines Rechner das in diesem Fall den Menschen darstellt, das Betriebssystem selbst ist der geglaubte falsche eingebildete Gott, die Wahrheit als gegebene Tatsache die Allmacht, letzteres ist das Hologramm die Illusion in der wir Träumen (es scheint sogar noch viel Komplizierter denn, das leben ist ein Traum in einem Traum).
    Könnte der Mensch einsehen das er durch sein Tun dafür verantwortlich ist, wie es uns allen jetzt und in Zukunft ergehen wird, erübrigt sich die unsinnige Erwartungshaltung vieler Menschen das eine höhere Gewallt sich all der Tiere (Mensch) annimmt und dessen selbst verursachten Untergang zugunsten der Menschheit annehmen wird.
    Das ist Wunschdenken, wenn diese selbsterkorender Wünsche nicht eintreten werden, wird sich die Psyche derer die sich mit diesen Themen beschäftigen umkehren, der selbst provozierte Größenwahn.


    Vermutung:
    Da der Mensch ein Triebgesteuertes, Schwerpunkt Emotional gesteuertes Wesen, keines Falls Rational Handelndes Wesen darstellt, wird und muss, so meine Sicht der Dinge, jedes Menschen Wesen zu seinem eigenem Schutz, durch andere gezwungen werden, so und nicht anders zu leben.
    Leider befinden wir uns alle in der Situation gerade von Emotional gesteuerten Wesen Regiert zu werden, ein Teufelskreis der in diesem Fall tatsächlich nur durch eine Höhere Macht nicht vom Menschen, durch Allmacht korrigiert lässt.

    Fazit:
    Eigentlich könnten wir alle loslassen, in der Gewissheit dass alles einen Sinn hat.
    Der Drang alles verstehen zu „wollen“ wird nicht gelingen, würden wir durch Intellektuelles verstehen etwas bewirken können?
    Wenn ja, dann nur in unserem Geistig existent geglaubten Leben, ein Aggiornamento (http://de.wikipedia.org/wiki/AggiornamentoI des eigenem Geist.



    LG

    AntwortenLöschen
  13. Nachtrag:
    Ich meine dieses Bild aus deinem Eintrag
    http://3.bp.blogspot.com/_H-VLsm0m-3w/SkdMcxA-jGI/AAAAAAAAAKg/IIyUI5eTYKo/s1600/illuminati.gif
    Das ist Aussagekräftiger.
    LG

    AntwortenLöschen
  14. "Ich möchte nicht zensurieren." Das ist löblich. Ich möchte allerdings ein bischen mehr: Nicht überstürzt abgestempelt werden. Ist mir passiert. Du weisst, von wem.

    AntwortenLöschen

!!!------------------------------------------!!!
Vor einem Kommentar bitte den Beitrag
Ethik und Moral lesen. Vielen Dank
!!!------------------------------------------!!!