Mittwoch, 6. Januar 2010

Was Umweltschützer mit Spendengeldern tun....


Schon einmal etwas für den Walschutz gespendet? Frängt Ihr Euch auch, was mit dem gespendeten Geld passiert?

[Satire on]
Nun, vielleicht kaufen/mieten die Jungs damit dann schicke Boote, um die Walfänger vom Weg abzudrängen oder so.... Solche Boote werden dann im tapferen Einsatz geopfert :-)
[Satire off]



Keine Frage, Wale müssen geschützt werden. Ich würde wahrscheinlich auch Buttersäuregläser werfen. Aber mit solchen Booten???

Alles nur Programm :-)
Euer Hot_Dog_Friend

Kommentare:

  1. Das war doch "nur" ein Beiboot von Seashepherd

    AntwortenLöschen
  2. "Ich würde wahrscheinlich auch Buttersäuregläser werfen."
    http://de.wikipedia.org/wiki/Buttersäure
    Kein harmloses Zeug, das man auf irgend Jemand schmeissen sollte.

    Auge um Auge, Zahn für Zahn?
    Wenn dein Buttersäureglas einen Menschen vielleicht erblinden lässt?
    Ethik und Moral?

    Mit solchen Aktionen und solchen Sätzen wie von dir, werden alle Tierschützer in eine Ecke gepackt. Nun kann endlich ein Bogen vom Tierschützer zum Terroristen gespannt werden.
    Genau da wo die Industrie den Tierschützer auch am liebsten hinlocken will.
    Greenpeace und dieser Spastiverein von Sea-Bescheppert sind bezahlte Marionetten, konstruiert um uns zu manipulieren. Lasst euch nicht zur Gewalt hinreissen, auch nicht mit so Sachen die so harmlos klingen wie Buttersäure. Buttersäure ist eine hochgefährliche Chemikalie.
    LG oder Amen oder guts Nächtle

    AntwortenLöschen
  3. ja ja, werfen natürlich nur auf diese Rostlaube von Forschungsschiff...LG

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke, man kann das gewaltlose chemische Kriegsführung nennen", erklärte Watson. Der australischen Nachrichtenagentur AAP sagte er: "Wir haben alles gefilmt und fotografiert. Nicht ein einziges Ding landete in der Nähe der Besatzung." Seine Gruppe führe einen "gewaltlosen chemischen Krieg" und benutze "nur organische, ungiftige Stoffe, die belästigen und den illegalen Walfang beenden sollen". Der beißende Gestank der Buttersäure, die in ranziger Butter auftaucht und als weißes Pulver oder in flüssiger Form existiert, dürfte den Walfang für einige Tage unterbrechen, sagte Watson. Das Pulver sorge außerdem für eine rutschige Oberfläche an Deck: "Wenn sie versuchen, es abzuwaschen, wird es nur noch schlimmer."

    AntwortenLöschen
  5. "Ich denke, man kann das gewaltlose chemische Kriegsführung nennen", erklärte Watson.(Der liebe HDF muss Watson zitieren, weil Ethik und Moral für die gute Sache auch mal ausgesetzt werden darf. Infokrieg- und Trutherregel Nummer Eins befolgt HDF damit!)

    Den amerikanischen Lösungsweg für alle Probleme hat uns Hollywood auch schon in die DNA geschrieben:
    Bomben und Krieg.

    Und ich habe ganz vergessen:
    Bei Buttersäuregläser wird es niemals Kollateralschäden geben.
    Diese Bomben werden von dem guten Willen in euch, immer auf die richtige Stelle gelenkt.

    Schau lieber hier was Buttersäure ist:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Buttersäure
    Bei Butter denkt doch nur jeder an harmlos, derweil ist es hochgefährlich. Vollkommen egal ob anorganisch oder organisch.
    Und bei "Buttersäure ist ungiftig" lügt Dr.Watson halt die Spendentrottel einfach an.

    Die Sicherheitsindustrie lechzt nach Menschen die Buttersäurebomben schmeissen. Die ganze Industrie lechzt nach Menschen wie dich, die auf dem amerikanischen Weg der Problemlösung sich bewegen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ethik
    http://de.wikipedia.org/wiki/Moral

    Willkommen im Jahr 2010, das Geburtsjahr des Ökoterroristen.
    Geheiligte Buttersäure gegen Harpunen ;)

    AntwortenLöschen
  6. Immerhin ist das Boot nicht abgesoffen. Ein ähnlicher Schaden bei einem konventionellen Pott hätte wohl dessen Ende bedeutet...

    AntwortenLöschen
  7. @Earthling: ja ok, gebe zu, das ich meine Emotionen nicht immer im Griff habe....hast ja Recht.

    @Herr Khammas, das ist ihr zweites Kommentar bei mir.... Freut mich, dass Sie gelegentlich vorbeischaun. Ihr Buch der Synergie ist spitze!!!!

    AntwortenLöschen

!!!------------------------------------------!!!
Vor einem Kommentar bitte den Beitrag
Ethik und Moral lesen. Vielen Dank
!!!------------------------------------------!!!