Donnerstag, 11. Februar 2010

Wiesenhof rächt sich mit Strafanzeige gegen Aufdecker der Tierquälerei


Die Firma Wiesenhof "schämt sich und zeigt sich schockiert zu den Vorfällen" .... 
Stellt aber postwendend den beiden Aufdeckern eine Strafanzeige zu!




Wiesenhof ist (noch immer) Deutschlands größter Geflügelfleischproduzent! Wie lange lässt ihr Konsumenten das zu?? Wann boykottiert ihr endlich diese Tierquäler Firmen?? Anmerkung: Bei diesem Kommentar handelt es sich um eine freie Meinungsäußerung gemäß §5 GG

GO VEGAN!!! Das ist das einzige Methode, wie sich die Menschheit von der Krankheit "Fleischkonsum" retten kann!

Liebe und dann Licht für Euch, meine Lieben!
Euer Hot_Dog_Friend

Kommentare:

  1. Sehr schöner Zitat, passend auch zum Verhalten solcher Verbrecher:
    "If you cannot endure to be thought in the wrong, you will begin to do terrible things to make the wrong appear right." (Sydney J. Harris)
    Lieben gruß

    AntwortenLöschen
  2. Ich esse auch immer weniger Fleisch. Wiesenhof werde ich jetzt auch komplett meiden.
    Was sich da Wiesenhof erlaubt ist einfach nur Unglaublich.

    Gruß
    Razzor

    AntwortenLöschen
  3. Ja, die Menschheit muss vor dieser jahrmillionen alten "Krankheit Fleischkonsum" gerettet werden !
    Genau !

    AntwortenLöschen
  4. ... und auch ich habe diese frischen Hähnchen für einen Kilo-Preis von T-EURO 1,99 gekauft! Und die haben wunderbar geschmeckt! Nur so kann man sich in unserer Bananenrepublik noch ab und zu mal etwas Schönes gönnen wenn man mit jedem Cent rechnen muss!!

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin mit mir in Streik getreten!
    Mit Disziplin verzichte ich gerne auf Dinge, welche mich bisher erfreuten.

    Ebenso habe ich es prima geschafft, nahezu ohne Tierprodukte mich zu ernähren. Mein Lohn, Vitalität und noch mehr Lebensfreude.

    "VEGAN STECKT AN"

    Ich hoffe es ermöglicht ein Nachdenken der Raffgies, wie lieblos sie als Gast auf Erden mit Gottes Schöpfung umgehen.
    L.G.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe auf anderen Blogs über diese Wiesenhofschweinerei gelesen, doch nur hier gefällt mir der Artikel.
    "Go Vegan" ist die einzige Möglichkeit Quälerei der Kreatur genüge zu tun. Nach Jahrhunderten absoluter Sklaverei.

    Ich will hier noch meine absoluten Verachtung der Ökofleischesser zum Ausdruck bringen. Der allgemeindumme Wiesenhof-Kadaveresser dem ist die Kreatur so und so egal - Der Ökofleischesser beruhigt sein Gewissen durch ein Zertifikat, als wenn der Ökofleischmarkt voll Liebe und Harmonie wär.
    Derweil leidet auch eine Ökofleisch-Kreatur, nur nicht ganz so schlimm wie bei den Wiesenhof Schlächtern.

    Ökofleischesser sind ganz üble Gutmenschen.
    Augen zu und Ökoputenschnitzel in die Pfanne
    (Pute ist nicht so fett, ihr wisst schon ;) )

    Der Aktienmarkt für Ökofleisch schiesst in die Höhe.

    Das dreckige Ökofleisch ist doch nicht so teuer weil es dem Tier besser geht, sondern weil der Aktionär mehr am Öko verdient.
    Wollt ihr die Aktienprognosen vom Ökofleisch?
    Gebt bei Google Aktie und Ökofleisch ein...
    Deutschländer verpackt seine Ökowürstchen in extrastarkes Plastikpapier....

    Ich habe schon auf einem Biohof gearbeitet, also lasst mich nur in Ruhe von wegen, das diese Tiere nicht leiden. Sie leiden nur etwas weniger.

    Ich habe heute ein Buch bekommen:
    Sepp und Margit Brunner
    "Permakultur für alle - Harmonisch leben und einfach gärtnern im Einklang mit der Natur."

    Dieses Buch hilft auch.
    LG

    AntwortenLöschen
  7. ?? "VEGAN STECKT AN" ??

    Bäh, das Zeug schmeckt überhaupt nicht. Wie Waschlappen.

    AntwortenLöschen
  8. Es kommt darauf an wie gekocht, gebraten oder gebacken wird.
    Ich habe früher Schnitzel gegessen die auch wie Waschlappen geschmeckt haben.
    Viele vegane Rezepte gibt es auch bei YouTube:
    http://www.youtube.com/watch?v=aQbAu6AMljo
    LG

    AntwortenLöschen
  9. @5:26: Es gibt keine jahrmillionen alte "Krankheit Fleischkonsum". Wo hast Du diese Fehlinfo her? Der Mensch war hauptsächlich Vegetarier. Das Massenzüchten von Tieren in brutalster Gefangeschaft, ist eine Erfindung des Neuzeit-Menschen. Erst seit Jahrzneten werden die Tiere mit Medizin und Funktionsfutter hochgezüchtet, dass einem nur schlecht werden kann....wake up!

    @1:39: Das ist doch nur was Dir die Werbung suggeriert. Auch rauchen "schmeckt". Ich habe lange geraucht, und bin seit 12 Jahren rauchfrei. Mir geht dieser Geschmack nicht ab. Wenn Du wirklich Mut hast, mache Dich doch schlau über Vegane Rezepte.

    Heute habe ich gefüllte Paprika in Tomatensauce und gerösteten Kartoffel gekocht. Gleiche Masse wie Gehacktem, doch anstatt totem Fleisch, habe ich gehackten Saitan verwendet. Es schmeckt identisch zu Fleisch! Es gibt tausende solcher guten Rezepte. Ihr müsst Euch nur auf die Suche begeben!!

    LG
    HDF

    AntwortenLöschen
  10. @ Hot_Dog_Friend
    Der Mensch war hauptsächlich Vegetarier.

    In (und lange vor) der Steinzeit wurde die Jagd ausgeübt. Agrikultur kam viel später.
    Und das Beerensammeln der das heimische Feuer und Kinder hütenden Frauen in der Zeit zwischen enthäuten, zerlegen und zubereiten der erlegten Beute hat wohl kaum zur Ernährung zugereicht.

    In der Schule nicht aufgepasst ?
    Oder Rulaman (Steinzeit) nicht als Kind gelesen ?

    Dass Fleischessen eine Krankheit ist habe ich von einem Blog . Da hat einer gesagt :

    GO VEGAN!!! Das ist das einzige Methode, wie sich die Menschheit von der Krankheit "Fleischkonsum" retten kann !

    Willst du den Namen des Blogs wissen ?

    AntwortenLöschen
  11. Leider habe ich wohl jemand irritiert?
    "Vegan steckt an"
    Ich meinte mich auf vegane Ernährung einzustellen, begeistert mich.

    Als Beispiel hat neulich super geschmeckt:
    Bratkartoffel mit Rosenkohl v. Garten, Karotten, etwas Chilli, wenig Ingwer und gemörserten Pfeffer.

    Abends als Brotaufstrich: gekochte, pürierte Möhren, Tomatenmark mit weicher Butter, etwas Churry, Salz zu einer homogenen Paste gerührt.

    Schon probiert? Auf eine Scheibe, selbst gebackenem Brot,dieses mit frischer Butter bestrichen, darauf eine dünne Scheibe einer frischen Selleriewurzel legen.
    Bei Bedarf kann man noch eine Scheibe Käse darüber schichten und, um es noch zu toppen, im Backofen überbacken.

    AntwortenLöschen

!!!------------------------------------------!!!
Vor einem Kommentar bitte den Beitrag
Ethik und Moral lesen. Vielen Dank
!!!------------------------------------------!!!