Montag, 3. Mai 2010

Überlebenskunst: Die Kunst Deinen Feinden nur Gutes zu wünschen


Dieser Tage habe ich einen lesenwerten Artikel auf Muslimmarkt.de gefunden, den wir uns näher ansehen sollten und ich hiermit kommentieren möchte.  Darin werden mehrere Ereignisse in Relation gebracht die uns alle ordentlich nachdenken lassen sollten...

Es geht ums Karma, um die Kunst, auch Deinen Feinden immer nur Gutes zu wünschen.

Karma bezeichnet ein spirituelles Konzept, nachdem jede Handlung – physisch wie geistig – unweigerlich eine Folge hat.  Einer Aktion folgt immer eine  Reaktion. Schlechte Handlungen starten Karmaketten, die für die armen Seelen unglücklich enden...und diese gilt es tunlichst zu vermeinden......









----------------------------
Hier nun im zusammengefassten Wortlaut:
Sie wollten Iran den Benzinhahn zudrehen! Wer anderen einen Grube gräbt – muss sehen wie er mit den Katastrophen fertig wird, die er anderen gewünscht hatte.

  1. Erinnert ihr euch daran, dass die USA vor hatten, den Iran mit Benzin-Sanktionen zu belegen? Jetzt ist stattdessen ein Ölhahn aufgerissen worden, sodass die USA bald in Öl ertrinken...

  2. Erinnert ihr euch daran, dass man in Europa mit dem Gedanken gespielt hat, iranischen Flugzeugen das Fliegen über Europa zu verbieten? Unlängst mussten sämtliche europäischen Fluggesellschaften unerwartet eine ganze Woche am Boden bleiben...

  3. Erinnert ihr euch daran, dass man mit “schärferen Sanktionen“ das Bankenwesen der Islamischen Republik Iran lahm legen wollte? Jetzt müssen die gleichen Staaten und gleichen Banken Geldgeschäfte tätigen, bei denen sie vermutlich ihr Geld nie wieder sehen  werden...

  4. Erinnert ihr euch daran, wie man alle möglichen abartigen sexuellen Schandtaten dem Propheten des Islam (Mohammed) zugeschrieben hat und es noch heute tut? Jetzt versinkt die Christliche Kirche in einer unaufhörlichen Grube des Sexualmissbrauchs, und niemand weiß, wo es enden soll.

  5. Erinnert sich noch jemand an den Pharao? Jede Plage, die der Pharao über Moses und die damals unterdrückten Juden ausgesprochen hat, traf ihn selbst und sein Volk in vervielfachter Weise.
--------- hier nochmals der ganze Artikel ---------

Und die Quintessenz?

  • Wünsche immer nur Gutes! Wünsche auch Deinen Feinden nur Gutes. Wünsche allen nur Liebe! Dann wirst Du Gutes und Liebe empfangen!

  • Achte stehts auf "Gutes Karma". Nur so geht es für Dich dann auf der Reinkarnationsleiter wieder aufwärts!
Überlebenskunst ist die Kunst, auch Deinen Peinigern nur Gutes zu wünschen

Alles nur Programm :-)
Euer Hot_Dog_Friend

Kommentare:

  1. Die dort aufgeführten Vergleiche hinken. Und zwar sehr.
    Zwischen Wirtschaftlichen Sanktionen und einer Umweltkatastrophe einen Zusammenhang herzustellen, ist schon recht gewagt.
    Iranischen Flugzeugen das fliegen über Europa zu verbieten zu wollen und das wieder einen natürlichem Phänomen anlasten zu wollen, ist auch recht vage.
    Und was ganz besonders die Bankgeschäfte angeht, ist das Ziel eher völlig verfehlt worden, denn Spekulationsgeschäfte mit den Bankgeschäften der Arabischen Länder zu vergleichen, taugt auch nicht sonderlich viel.
    Was Kirche oder Religion an sich angeht, tun sie sich alle nichts!
    Religionen dienen lediglich dazu, Menschen lenkbar zu machen.
    Dazu gibt es eine interessante Studie aus Dänemark:

    "Aarhus/ Dänemark - Werden Tiefgläubige wir von einem charismatischen Heilsbeter besprochen, dann zeigen Regionen, wie sie im Hirn für Skepsis und Aufmerksamkeit verantwortlich sind deutlich weniger Aktivität. Zu dieser Erkenntnis gelangten dänische Neurologen in einer aktuellen Studie. Der nachgewiesene Effekt könnte sich aber auch unter anderen Berufs- und Glaubensverhältnissen einstellen."

    Ich kann alles und jeden dazu bringen, etwas glauben zu müssen, wenn ich ihm nur genügend Informationen mitgebe - ihn also manipuliere.
    Selbst wünsche ich niemandem etwas schlechtes, wenn man es doch auch recht höflich machen kann.

    Wünscht man jemandem wirklich die Pest an den Hals, macht man es lächelnd wie ein Chinese und sagt:
    " Möge dein zukünftiges Leben s e h r interessant sein."
    Da ist nichts böses dabei, oder? Oder doch??!

    AntwortenLöschen
  2. Prinzipiell gutes Thema.
    Für mich bedeutet gutes Karma aber nicht den aktiven Schmerzverursacher zu vergessen,
    so wie Muslimmarkt es will.

    Ich habe X Jahre in Berlin-Kreuzberg gelebt und verachte die muslimische Kultur genau so wie die Christliche, auch in den sexuellen Sachen.
    Nicht besser und nicht schlechter, denn fast alle -ismus Gebilde bedeutet Unterdrückung und Sklaverei.
    In Afrika schneidet man im Namen Allahs die Klitoris ab, Zwangsheirat, und junge Männer f**** ist in dieser Kultur auch ok.
    Auch die haben ein Buch welches je nach bedarf, mal so oder so ausgelegt wird.

    Muslimmarkt zu zitieren ist für mich falsch.

    Möglicherweise kommt ja auch irgendwann mal raus, was so in den Moscheen penetriert wird ;)
    Aber nach deren Zeitrechnung kommt der Müll ja dann erst 500 Jahre später raus, haben ja auch 500 Jahre später angefangen ;)


    So wie die Apokalyptiker es wollen muss nun der letzte Pabst abgeschafft werden und darum kommt nun so etwas wie die sexuellen Schweinerein raus, jemand öffnet den Medien die Tore.

    Wenn die Medienmogule es nicht mit Darth Vader aka Pabst Benedikt abgesprochen hätten, würde die ganze Sache doch niemals an die Öffentlichkeit gelangen (ausser man glaubt an den unabhängigen Journalismus :))))).
    Denn prinzipiell hat der Vatikan schon so viel auf dem Kerbholz, daß er hätte schon lange abgeschossen werden können.

    Und in Deutschland wird eine Moschee nach der anderen eröffnet...
    Religionsfreiheit?

    Ärgern sollte schon die Überschrift von dem Muselmanenmarkt
    "Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige"

    Derweil sollten wir Gott lieben und nicht fürchten !!!

    LG

    P.s.:
    :)
    Mein letzter Gedanke, bevor ich diesen Kommentar posten wollte war:
    "Fuck Islamismus"
    Und dann ist mir dieses herrliche Video eingefallen.
    Man kann wunderbar ablachen.
    Nietsche und Osho :)

    OSHO: Strange Consequences
    http://www.youtube.com/watch?v=6D7rWLzloOI

    Und das passt dann auch wieder zum Thema Karma ganz gut.

    Für alle die das Video bis zum Ende anschauen:
    Fuck You !!!
    :)
    LG

    AntwortenLöschen

!!!------------------------------------------!!!
Vor einem Kommentar bitte den Beitrag
Ethik und Moral lesen. Vielen Dank
!!!------------------------------------------!!!