Freitag, 17. Juli 2009

Verordnen uns die Medien Massenimpfungen?

Das Thema um etwaige bevorstehende Impfmaßnahmen beschäftigt weit mehr aufrichtige Politiker als man zunächst glaubt. Das gibt den Menschen Hoffnung, dass die Eugeniker, die seit Jahrzehnten ihre gnadenlose Biopolitik zur Dezimierung der Menschheit verfolgen, diesmal in der Pandemie-"Zielgeraden" ordentlich mit den "Hosen unten" erwischt und bloßgestellt werden.


Die Fragen sind sehr brisant, und entsprechen den Gedanken, die mir schon damals beim Schreiben des ersten Artikels durch den Kopf geschossen sind!

Fragen wie zb. "Wie um Himmels Willen die lebendigen Vogel-Viren da in die Grippeimpfung reingekommen sind? Oder was man da vorhatte überhaupt zu testen? Etwa eine neue Waffe? Und warum wurden dann auch gleich 18 Personen kontaminiert?" Also dem Labor gehört doch sofort die Lizenz entzogen und nicht nur ein Audit aufgedrückt!! Und dann besitzen die auch noch die Frechheit, die 18 Kontaminierten über die Grenze nach Österreich zu karren?! Neee, das ganze STINKT zum Himmel!!!

Natürlich hat das Österr. Gesundheitsministerium die aktuellen Fragen noch nicht beantwortet. Da bin ich gespannt, wie lange die Damen und Herren sich Zeit lassen wollen. Etwa bis Herbst? Wenn dann die (Angeblich)-Impfstoffe von Baxter und Co bereit stehen werden und dann schnell noch eine Zwangsimpfung per Medienpropaganda quasi verordnet wird??

"Kommt schnell Impfen, sonst werdet ihr alle sterben! Der Virus steht vor den Türen Österreichs! Kommt, kommt - jetzt gratis - und einen Lolli gibt es auch dazu! Bringt Eure Kinder mit, denn die sind besonders betroffen, wie alle wissen. Die Kinder sterben wie die Fliegen... Kommt, kommt, gratis Impfung jetzt!"

Und wieder ist es die tapfere FPÖ, die sich ein drittes Mal dazu genaue Gedanken macht und das Österreichische Gesundheitsminiterium am 13.7 mit Fragen zur bevorstehenden Massenimpfungen "zuballert".

Und auch die Grünen machen sich Gedanken, wie man den Bundesminister aus der Reserve locken kann.

Ob dies auch in Deutschland und in der Schweiz geschieht, muss ich mir noch ansehen.

Story surly to be continued soon...

Alles nur Programm - Biopolitik eben :-(
Meint euer Hot_Dog_Friend

1 Kommentar:

  1. Auch in Deutschland und der Schweiz, ja, sogar überall auf der ganzen Welt, macht sich Widerstand breit. Die Bevölkerung will nämlich nicht. Und für Novartis geht der Schuss vielleicht nach hinten los. Die erste Impfmenge für die "vorerst freiwillige Impfung" wurde ja bei GSK bestellt. Die Bundes-Länder wollen die Zweitmenge mangels Nachfrage nicht bestellen. Und die Novartislobby streut jetzt Gerüchte wie: Usbekistan wolle den Deutschen den Impfstoff wegkaufen. Ausgerechnet. HaHaHa.

    Im übrigen finde ich den Artikel gut, richtig und wichtig. Es wundert mich lediglich, dass Dir von gewissen Elementen nicht Angstmacherei vorgeworfen wird. Aber vielleicht kommt das noch. LG Renitent

    AntwortenLöschen

!!!------------------------------------------!!!
Vor einem Kommentar bitte den Beitrag
Ethik und Moral lesen. Vielen Dank
!!!------------------------------------------!!!