Samstag, 1. August 2009

Bankenkrise: Pax und die Gier

Unser armer deutscher Papst wurde wahrscheinlich nun zum zweiten Mal aus den eigenen Reihen "geleimt".

Unlängst die Geschichte rund um die unglücklich gelaufene Annäherung an die Pius- Bruderschaft, weil einer der "Brüder" die Anzahl der Holocaustgetöteten gewagt hat anzuzweifeln, und nun dieser neue Skandal!

Der Papst kritisiert Verhütungsmittel und Kriege, aber die katholische Pax-Bank machte nach neuen SPIEGEL-Informationen Geschäfte, die wohl im ethischem Widerspruch dazu stehen. Das göttliche Geldhaus investierte angeblich in einen US-Pharmariesen, der Pillen zur Empfängnisverhütung produziert, und außerdem auch noch in Rüstungs- und Tabakkonzerne. Sie erfüllt nun scheinbar alle Kriterien einer "Bad-Bank" ;-)

Tja, dumm gelaufen...das mit der Gier. Diese gnadenlose Waffe des Bösen, namens Gier, kann schon mal zurückfeuern. "Satans Empire strikes back". Man bittet aber bereits um Vergebung...

Wann wird uns Menschen endlich klar, dass egal ob wir uns anstrengen oder nicht, Geld uns immer in Versuchung bringen wird? Es geht vielen nicht mehr um die Debatte rund um Zins und Zinseszins. Auch wenn Geld ohne dem schon mal besser wäre....

Die wirkliche Erlösung scheint für viele zu sein, wenn wir endlich das Geld überwinden!
Lieber Papst, bitte hilf mit! Lasst uns das Geld überwinden!

Alles nur Programm :-)
Euer Hot_Dog_Friend

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!!!------------------------------------------!!!
Vor einem Kommentar bitte den Beitrag
Ethik und Moral lesen. Vielen Dank
!!!------------------------------------------!!!