Montag, 12. April 2010

60% Kerosin-Einsparung - leider nur für die Militärs


Fragt Ihr Euch auch, wo unser ganzes Geld hingeht???
Nun, in "Black OPs" wie diese Entwicklungen hier...

M.E. ein sehenswertes Fernsehprogramm (als Ersatz :-))


Hier nun als download

  • Treibstoff Einsparungen um 60%...
  • Tarntechnologie...
  • Interessant ist auch das chart "Crypto clearance...." woraus hervorgeht, dass der US Präsident nur Zugang bis zum Mittelfeld der Geheimhaltungsstufen hat. Somit is klar, warum Obama offiziell keine Ahnung über Ufo-Technologie hat ;-)

Alles nur Programm :-)
Euer Hot-Dog-Friend

Kommentare:

  1. Hi, dear! you are doing a very good job ;-))

    AntwortenLöschen
  2. Zur Sache Spitverbrauch habe ich mich vor kurzem mit einem Bekannten unterhalten und der hatte eine sehr interessante These: Wie kann es sein, dass unsere gewöhnlichen Fahrzeuge, die etwa bis zu 1,5 Tonnen wiegen, einen Verbrauch von durchschnittlich 8-9 Litern vorweisen, während im selben Zeitalter 40-Tonner nur ungefähr 20 Liter verbrauchen?! Laut Einsteins Relativitätstheorie braucht man exponentiell mehr Energie ein Objekt zu beschleunigen, je mehr Masse es mit sich bringt. Wieso verbrauchen unsere Autos dann nur halb so viel wie diese Kolosse? Wird da etwa künstlich der Verbrauch nach oben getrieben, damit die Multis absahnen können? Nur mal am Rande erwähnt...

    AntwortenLöschen
  3. Interessant, daß Leichtbaufahrzeuge mit nur einem Liter Benzin über 5000 km fahren. Das sind 0,02 l auf 100 km!!!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Shell_Eco-Marathon

    Ein Freund von mir hat vor 25 Jahren mit seinem 1er Golf nur 3,8 l Diesel verbraucht.

    Die wollen nur nicht :(

    AntwortenLöschen
  4. @ Timeless

    das ein 40-Tonner um die 20 Liter verbraucht ist ein Wunsch, aber keine Realität. Die Fahrzeuge benötigen im Schnitt auch ihre 25-28 Liter, abhängig davon, was für Strecken man fährt. Muß man ständig über den Brenner, wird es deutlich mehr.
    Was den LKW weniger verbrauchen lässt als ein PKW, ist einfach erklärt:
    LKW haben in der Regel bis zu 12 Liter Hubraum und entwickeln deutlich mehr Kraft als ein PKW mit 1,6 oder 2,0 Liter Hubraum.
    Diesel haben von Haus aus mehr Drehmoment und nutzen die Kraft besser, zudem haben sie 16 - 24 Gänge, um deutlich besser abstufen zu können.

    Und um den Beweis anzutreten, das meine Aussage des Hubraums tatsächlich so ist, wie ich sage:
    mein alter Volvo 940 hatte einen 6-Zylinder-Diesel mit 2,5 Liter Hubraum und hat damit lediglich 7,9 Liter verbraucht( Drittelmix). Mein letztes Fahrzeug aus der Firma hatte lediglich 2,0 Liter Hubraum und verbrauchte 7,5 Liter Diesel.

    Je moderner die Autos, um so mehr verbrauchen sie - das ist Fakt.
    Und dann sollten wir bedenken, das die Öl- und Autoindustrie sicherlich enger verbunden sind als man glauben möchte.
    Es gab schon immer Autos, die wenig verbrauchen, doch liegt es am Kunden,ob diese Autos auch auf den Markt kommen.
    Das 3-Liter Auto von VW ist schon längst jahrelang im VW Automuseum in Wolfsburg - Begründung: Zu teuer.
    Falsch, denn dieses "Auto" ist nicht brauchbar. Platz für eine Person, keine Stauräume...völliger Unsinn und am Kundenwunsch vorbei gebaut.
    Und dazu kommt noch, das einige ihre rollende Viagra brauchen, um überhaupt Aufmerksamkeit zu bekommen...
    Das ist wohl der Hauptgrund, das immer größere Spritschlucker gebaut werden.

    AntwortenLöschen
  5. @ Anonym 13/4/10 12:33 AM: Vielen Dank für den Link, wusste ich gar nicht, dass es so was gibt, aber es erklärt so einiges.
    @ Anonym 13/4/10 1:40 AM: Auch Dir danke ich für Deine Erklärung. Das Lkw mehr verbrauchen und und einen größeren Hubraum haben um mehr Kraft entwickeln zu können war mir so bekannt, wenn auch nicht die genauen Verbrauchszahlen, aber auch ein Verbrauch von 40 Litern je 100 km wären mathematisch noch viel zu wenig für einen 40-Tonner (1L je Tonne) wenn der Realverberauch eines normalen 1,5 Tonnen Pkw wirklich 8 Liter auf 100 km (ca 5,4 Liter je Tonne) wären. E=mc², das ist die Formel für die benötigte Energie in Relation zur Masse, und das hoch² zeigt einen exponentiellen Anstieg der Energie bei doppeltem Anstieg des Gewichts an. Aber selbst bei einem proportionalen Anstieg des Verbrauchs müsste ein Lkw ca 50 Liter verbrauchen, was er aber nicht tut. Und zu Deiner Aussage mit mehr Verbrauch je neuer die Fahrzeuge werden kann ich leider auch nicht zustimmen. Mercedes SL 500 Bj. 1980 ca. 180 PS, ca. 17 Liter Verbrauch (damals war aber auch der Spritpreis im Vergleich zu den Lebenshaltungskosten deutlich niedriger), Mercedes SL BJ 2009 ca. 300 PS (gleicher Hubraum) 12 Liter Verbrauch. Mir scheint es so, als würde es den Umständen angepasst, je nach dem wie man es braucht, damit bestimmte Kreise ja keine Verluste machen.
    Ich wünsch Euch allen eine gute Zeit...

    AntwortenLöschen
  6. Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar????

    AntwortenLöschen
  7. Hi, bin nun aus dem Uraub zurück...
    Tatsächlich hat Youtube das Video zensuriert...hmmm

    Hier zum direkt Downloaden, solange es noch geht...!

    LG HDF

    AntwortenLöschen

!!!------------------------------------------!!!
Vor einem Kommentar bitte den Beitrag
Ethik und Moral lesen. Vielen Dank
!!!------------------------------------------!!!