Mittwoch, 3. Juli 2019

Its always the sun - 10 years later the crises of the sun activity is more obvious

(Inhaltlich ĂŒberarbeitet 4.7.19, 9:31pm)
Hallo ihr Mondanbeter, und alle Anderen 😀

lasset die Sonne nicht aus den Augen! GemĂ€ĂŸ dem Lied "There is always the sun" möchte ich diesen Beitrag beginnen. Denn wie schon in https://alles-nur-programm.blogspot.com/2019/07/co-climate-lie-versus-anthropogen.html oder https://alles-nur-programm.blogspot.com/2019/07/climatecrises-climatebreakdown-why-i.html erklĂ€rt, verĂ€ndert sich die Sonne messbar. Ob dies Auswirkungen auf den Klimawandel hat, möchte ich hier etwas erlĂ€utern. Und das mache ich nicht mit Gletscher schwinden, EisbĂ€ren ertrinken und Venedig versinkt oder Ähnlichem, sondern mit vielleicht nicht so bekannten, aber leider beunruhigenden Daten die nun auf ein Reversal hinweisen.

1.) Der 11 Jahres Sonnenzyklus

Es gibt seit 18.1.1818 Sonnenfleckenmessungen (SILSO data), also Aufzeichnugen ĂŒber die Anzahl von sichtbaren Sonnenflecken. Wenn man danach sucht, findet man wenig Info, welche auf gröbere Hinweise deuten, dass die Sonnenfleckenfluktuation deutlichere Temperatur-Auswirklung auf die Erde hĂ€tte.  Nur die Leistung fluktuiert zw. 1358 und 1363 W/m² also 0,3% von den 1,2 *10^5 TerraWatt der Sonne.  Auswirkung auf das Klima werden daher meist nur mit der Achsenkonstellationen zur Sonne in Bezug gebracht. In dem, dem Bundestag zu 2017 vorgelegtem Papier, "Anthropogener Treibhauseffekt und KlimaĂ€nderungen" https://www.bundestag.de/resource/blob/531134/6f730f684478a5be392a914110e05489/wd-8-028-17-pdf-data.pdf wird der Sonneneinfluß auf Seite 55 so beschrieben:

Man verschweigt aber hier die seit 1500 Jahren ĂŒberfĂ€llige Eiszeit-Achsenkonstallation, um eher auf den menschengemachten Treibhauseffekt zu zielen. M.E. muss zur konstellaren Stellung aber auch das CO² Niveau mitbetrachtet werden, und das steigt und steigt...mehr dazu gleich.

Ich möchte euch nun neuere Daten aus 2019 vorlegen, die mich ins GrĂŒbeln brachten und fĂŒr mich die Sonne als nun wesentliche Ursache fĂŒr den Klimawandel ausmacht. Und da bin ich nicht alleine, siehe zb die Streits aus 2009 die hier dokumentiert sind.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/geoforschung-ist-die-sonne-schuld-am-klimawandel-a-619630.html

oder
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-67768142.html
Deren Debatten drehen sich aber um Konstellationen, nicht aber um die ThermosphÀre.

So, also nun her mit den aktuellen Silso Daten.

1.) Solare Minima und Maxima bedeuten:

a.) Solar Min = Minimale Sonnenflecken => Maximale emittierte Energie, aber nicht im UV

b.) Solar Max = Sonnenflecken-Maxima => Minimale SonnenaktivÀt.

Aktuelleste Darstellungen der NASA zeigen ernst zu nehmendere Daten. Lt. Nasa fĂŒhren der Mangel an Sonnenflecken in der ThermosphĂ€re schon ab 200km Höhe zu ca.400°C Unterschied, da die Sonne UV (E,F,M&N) dimmt!! Dies fĂŒhrt zu vierhundert Grad unterschiedlicher Spheren-ErwĂ€rmung und sorgt fĂŒr Ausdehnung und komprimiert die Treibhausgasschicht nach unten. Umgekehrt ensteht Unterdruck, also ein 11 JĂ€hriger zyklischer Pumpeffekt, so meine Interpretation.

Diese Zahlen waren 2009 m.E. noch kein Diskussionsthema. Der Dissenz zwischen den Mond und Sonnenanbetern sollte daher m.E. wieder eröffnet werden!

Was bedeuteten solche Temperaturschwankungen fĂŒr den Klimawandel?


Stellt euch vor ihr seid die Erde, habt einen Neoprenanzug (die AtmosphĂ€re) an, und einmal brĂ€t euch ein kleineres Feuerzeug (niedrige Energie) und mal ein Bunsenbrenner (höhere Energie) an, so wie die Sonne dies aber auf der ganzen UV empfindlichen SpĂ€ren-AngriffsflĂ€che mit 400°C Unterschied, je nach Sonnenfleck-Anzahl, macht! Das hat natĂŒrlich Einfluß auf euren Temperaturhaushalt, oder? Ein solares Minimum und Maximum wirkt durch Ausdehnung und Kompression wie eine spherische WĂ€rme-Transportpumpe! Und das gibt es alle ca. 11 Jahre. Davon steht nix in den Berichten bisher!?  In 2023-26 haben wir nun unser hohes CO² Niveau durch Flugverkehr, Vulkane, Meer-Emission und Überkonsum und das nĂ€chste Solar Maximum, also 400C höhere Temperatur in der ThermosphĂ€re die die ganze AtmosphĂ€re ein wenig aufheizt. Und 4-5 Jahre spĂ€ter, beim Solar Minimum haben wir dann die gleiche Konstellation wie heute, nur auf höherem Treibhausgas-Niveau, wieder mehrere aktive Vulkane und eine noch mehr vorgeheizte AtmosphĂ€re vom Zyklus 24+25,  die nun noch mehr nach unten zur Erde reflektiert. Dieser Wahnsinn ist eine Kettenreaktion! - Wie weit es geht liegt nun an uns!!!

Solar Min = wenige Sonnenflecken fĂŒhren auch zu Flares, welche Vulkane und Erdbeben anregen. Dazu gibt es immer wieder Beobachtugen und Studien. Die erhöhte SonnenaktivitĂ€t fĂŒhrt ganz klar zu vermehrten Erdbeben und VukanausbrĂŒchen mit hoch gelagerten Aerosolen, also Problemstoffen in höheren Schichten, die den Treibhauseffekt befeuern, wie dem Deutschen Bundestag erklĂ€rt. Es schaukelt sich alles noch!

Hab ihr eine Idee, wieviele Vulkane aktuell emittieren? ca. 70!!!!!!


2.) Ja aber der Sonnenzyklus Ă€ndert sich doch alle 11 Jahre und es kĂŒhlt immer wieder (gleich) ab!


Nun, dazu hab ich schlechte Nachrichten. 2019, also 10 Jahre nach den Streits in 2009, liegen nun (fast) alle Daten des letzen Zyklus 24 vor.....und der Trend geht abwÀrts! Das Minima wird tiefer, das Sonnenflecken Maxima war in Zyklus 24 wieder nicht höher als schon im Zyklus davor. Der nÀchste Zyklus Nr. 25 ist so ca. von 2020-2030 (leichter zu merken)


Wir haben einen sichtbaren AbwÀrtstrend der eventuell nichts Gutes bedeuten kann => es wurde im Zyklus 24 tendenziel jedes Jahr wÀrmer. Und jetzt im tiefsten Minimum haben wir im Juni eine Hitzewelle. Unser "Carbon Budget" ist wenn wir nicht sofort gegensteuern in 10 Jahren aufgebraucht. Sollte nun wirklich danach eine lÀngere, andauernte Solar Minimalphase kommen, einem möglichen Eddy Minimum,
wie im 17 oder 18 Jahrhundert, dann ....ohoh, kommt dieser Pumpeneffekt ins Stocken.


Im UN Emission GAP Report 2018, der die Basis bildete fĂŒr die aktuelle Klimakonferenz 2019 in xxx, finden sich folgende Hinweise zur Gefahr durch eine SonnenĂ€nderung: Gesucht nach Wort "Sun": 0 Treffer, nach Wort "Solar": 0 Treffer. Nur in Zusammenhang mit PV Ausbau wird die Sonnenenergie mehrfach erwĂ€hnt.

Wer ist also wirklich verantwortlich?

Wir alleine mit unserem unachsamen Ausstoß derddie TerraWatt der Sonne nicht reflektiert zurĂŒckschickt, die Sonne allein, die 2026 die Treibhausschicht nochmals aufbereitet und 2030 dann nochmals betrĂ€chtliche Mengen CO² beim Solar Min aus der Erde löst durch erweiterten Treibhauseffekt inkl unsem unverantwortlichen Konsum, oder wir Menschen  und die Sonne?

Wie auch immer - alles muss getan werden die 1,2 *10^5TerraWatt zurĂŒckzuschicken. wir Menschen mĂŒssen alle Treibhausgase nullen und sofort alle beieinflussenden Effekte kompensieren!! Jetzt, nicht erst 2030 oder 50!! Denn,

0.5°C safety
1°C irreversible feedbacks (now)
1.5°C a dangerous world
2°C an extremely dangerous world
2.5°C moving towards Hell
3°C horror
3.5°C death of organised society
4°C human survival in doubt
5°C likely extinction
6°C our current trajectory and tipping point to climate reversal to ice age after all is melted.

Ich denke das VersÀumis der Politik ist es, dass man uns nicht auf das was kommt vorbereitet, nur weil Vie in der Sekte der "Positiv-Denker" und "WeglÀchler" sind, und deswegen gehen nun Eltern #parentsforfuture, Wissenschafftler #Scieneforfuture und Kinder #Fridaysforfuture gemeinsam auf die Strassen.


NÀchster Artikel: wie entsteht eine Eiszeit... durchhalten, es kommen bald Lösungen

Euer





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!!!------------------------------------------!!!
Vor einem Kommentar bitte den Beitrag
Ethik und Moral lesen. Vielen Dank
!!!------------------------------------------!!!